Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Osteuropa

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel
Dienstag, 05.01.2016

Augstein und die bösen Polen - zum Gruseln

Jakob Augstein stellt in seiner akutellen Spon-Kolumne eine vollauf berechtigte Frage: Wie kommt es, dass sich in mehreren ostmitteleuropäischen Staaten autoritäres, nationalistisches und teils rassistisches Gedankengut ausbreitet? Die Antworten, die er gibt, und die Schlussfolgerungen, die er daraus zieht, sind allerdings hanebüchen, ja, man muss es so deutlisch sagen: Sie sind haarsträubender Schwachsinn! Nicht nur, dass Augstein die PiS-Regierung in Warschau ohne Wimpernzucken mit den Polen insgesamt gleichsetzt. Er ignoriert nach kaum acht Wochen Kaczynski-Politik auch kurzerhand die vorangegangenen, durchaus erfolgreichen acht Regierungsjahre der liberalkonservativen, europafreundlichen PO-Regierung. Er ignoriert den aktuellen Widerstand gegen die PiS-Regierung, als gäbe es zehntausende Demonstranten nicht, als gäbe es keine Juristen und Journalisten in der offenen Revolte. Er tut so, als würde ganz Polen wie ein Mann oder richtiger: wie ein moderner Nazi mit Putins Armee im Rücken gen Westen marschieren, um den Guten ihre ach so hehren Werte auszutreiben. Er ignoriert dabei Le Pen in Frankreich, die wahren Finnen, rassistische Dänen und Holländer, separatistische Katalonier ... etc. pp., und weil es so schön ins Bild passt, schiebt er das entsprechende rassistische Gedankengut in Deutschland allein den Pegida-Ossis zu. Augstein behauptet unter dem Strich: Die EU-Osterweiterung ist für Polen zu früh gekommen, weil seit Mitte November die PiS regiert. Das ist absurd. Sollen wir eine neue EU auf dem Gebiet der alten Rudolf-Augstein-Bundesrepublik gründen, damit alles gut wird? Der gegenwärtige Zustand der polnischen (Regierungs-)Politik mag ein schlechter Witz sein. Augsteins irrwitzig schlechte Kolumne dagegen ist schlicht - zum Gruseln.

Augstein und die bösen Polen - zum Gruseln
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Sven Sellmer
    Sven Sellmer · vor mehr als einem Jahr

    Allerdings! So ein arrogantes, dümmliches, von keinerlei Sachkenntnis getrübtes Gewäsch wie von Augstein habe ich sehr selten gelesen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Osteuropa als Newsletter.