Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Politik und Netz

Frederik Fischer
Sub-, Pop- und Netzkulturkorrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Frederik Fischer

Volksverhetzung auf Facebook: Staatsanwaltschaft ermittelt erstmals gegen Plattform selbst

Na endlich: Facebook scheint sich bei der Diskussion um Hetze gegen Ausländer, die auf der Plattform alltäglich geworden ist, nicht länger hinter seinen AGBs verstecken zu können. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun jedenfalls erstmals nicht nur gegen die Urheber von Hassbeiträgen, sondern gegen das Unternehmen selbst. 

Facebook hat inzwischen einen Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung wie kaum ein anderes Unternehmen oder Medium. Dieser gesellschaftlichen Rolle muss Facebook irgendwann gerecht werden. Klar ist das aus Unternehmenssicht unfair. Facebook versteht sich nur als Infrastrukturanbieter und legt die Meinungsfreiheit amerikanisch, das heißt deutlich radikaler aus. Aber bei einem Unternehmen, dass alleine im dritten Quartal rund 4,5 Milliarden Dollar umgesetzt hat, halte ich es da mit dem aktuellen Saison-Meme: Who kehrs?

Volksverhetzung auf Facebook: Staatsanwaltschaft ermittelt erstmals gegen Plattform selbst

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

7,1
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Kommentare 1
  1. Daniel Nauck
    Daniel Nauck · vor etwa einem Jahr

    Gern gelesen. Weiter so.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Politik und Netz als Newsletter.