Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Politik und Netz

Sonja Peteranderl
Reporter

Berichtet für Wired Germany, Spiegel Online, Zeit Online und andere deutsche Medien über internationale Politik, Tech, Cyber & Crime, Crime. Oft aus Lateinamerika/Mexiko. Co-Founder @BuzzingCities Lab.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Peteranderl
Freitag, 16.12.2016

Facebook-Filter: So arbeitet das Arvato-Löschteam

Sie müssen täglich Gewaltfotos, Kinderpornos, Morde oder Hetze gegen Flüchtlinge sichten und bewerten: Die Mitarbeiter-Armeen, die für Facebook und andere soziale Netzwerke Inhalte löschen, die gegen Community-Regeln verstoßen. Die Arbeitsbedingungen der digitalen Putztruppen sind hart, was die Mitarbeiter täglich sehen, traumatisiert oft.

Viele Firmen sourcen die Arbeit nach Asien aus – doch auch mitten in Berlin arbeitet ein Löschteam mit 600 Mitarbeitern daran, das deutschsprachige Facebook zu filtern. Das SZ Magazin hat einige aktive und ehemalige Mitarbeiter der Bertelsmann-Firma Arvato, die vertraglich zum Schweigen verpflichtet sind, interviewt. Auch Carsten Drees hatte bereits im November 2016 einen Insider interviewt – und in seinem Beitrag für Mobilegeeks sehr ausführlich die Arbeitsbedingungen und Filtermechanismen analysiert

So ist die Recherche des Süddeutschen Magazins also nicht die erste Insider-Story, wie die SZ behauptet, aber die bisher komplexeste Analyse mit mehreren Insider-Quellen, wie der menschliche Facebook-Filter in Deutschland funktioniert.

Facebook-Filter: So arbeitet das Arvato-Löschteam
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Barbara Streidl
    Barbara Streidl · vor 6 Monaten

    Beim Nochmal lesen ist der Mobile Geeks-Text wirklich super, weil er es trotz des immens beunruhigenden Inhalts schafft, ruhig zu bleiben.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Politik und Netz als Newsletter.