Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Matthias Spielkamp
piqer: Matthias Spielkamp
Montag, 23.11.2015

Worum dreht sich denn nun diese Diskussion zu Zero Rating und Facebooks Free Basics genau?

Wie so oft könnte dieser Piq auch im Netzpolitik-Kanal erscheinen, aber ich finde ihn hier ebenso passend. Nanjira Sambuli, Research Manager bei Kenias iHub und weltweit aktive Netizen, hat sich genauer angesehen, wie Facebooks "Free Basics"-Service in der Praxis (in Kenia) tatsächlich funktioniert. Inspiriert ist ihr Test von einer Diskussion, die das iRights.Lab zusammen mit der DW Akademie beim jüngsten Internet Governance Forum organisiert hatte. Dort spielten Netzneutralität und Zero Rating in diesem Jahr die zentrale Rolle, und in der Debatte argumentiert Helani Galpaya von der Sri Lankischen NRO LIRNEasia ("pro-poor, pro-market"), dass man Angebote wie Free Basics gerade in armen Ländern mit einer sehr geringen Internet-Durchdringung nicht von vorn herein verdammen sollte - denn: "Was nützt uns Netzneutralität, wenn niemand im Internet ist?" Ich finde die beiden Beiträge für uns deutsche Leser so interessant, weil wir meist aus eigener Anschauung gar nicht verstehen (können), worum sich der Streit bei Free Basics (und damit eben auch um einen Teil der Zero-Rating-Debatte) eigentlich dreht. Und welche Auswirkungen sie auf den Medienkonsum und die Presse- und Informationsfreiheit hat.

Worum dreht sich denn nun diese Diskussion zu Zero Rating und Facebooks Free Basics genau?
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.