Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Hakan Tanriverdi
Journalist, Süddeutsche Zeitung

Technik, die (mich ent- oder) begeistert.

Zum piqer-Profil
piqer: Hakan Tanriverdi
Freitag, 14.10.2016

Wie viel Recht auf Privatsphäre hat John Podesta? (#Wikileaks #US-Wahl)

Schöner Text von Glenn Greenwald (mitsamt Interview weiter unten im Artikel). Er zeigt in fünf Argumenten auf, warum die Diskussion um Wikileaks und die Podesta-E-Mails in weiten Teilen auf einer ideologischer Basis geführt wird, und nicht auf Basis journalistischer Einschätzung der E-Mails. 

Kontext: Seit ein paar Tagen leakt Wikileaks in den USA Daten über John Podesta (Präsident des Clinton-Wahlkampfes). Demokraten regen sich nun furchtbar auf und sagen: 1.) Hinter dem Hack steckt Russland und alle, die darüber berichten, machen sich zum Gehilfen von Putin und 2.) Wieso gibt es keine Datenleaks über Trump?

Greenwald antwortet auf diese Punkte in einer, wie ich finde, sehr angenehmen und schlüssig argumentierenden Art.

Wie viel Recht auf Privatsphäre hat John Podesta? (#Wikileaks #US-Wahl)
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!