Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Wie Richard Gutjahr zum Hatespeech-Opfer wurde – und was sein Kampf dagegen gebracht hat

Bernd Oswald
Autor, Trainer und Trendscout für digitalen Journalismus

Digital Resident aus Leidenschaft. Aber ohne dabei betriebsblind zu sein. Seit 2000 bewege ich mich als Journalist und als Trainer an den digitalen Schnittpunkten von Politik, Medien und Gesellschaft. Nützliche Links habe ich schon immer gerne geteilt.

Zum User-Profil
Bernd OswaldMittwoch, 17.01.2018

Richard Gutjahr ist – speziell im Netz – einer der bekanntesten deutschen Journalisten. Er ist bei fast jedem Trend einer der early adopter und hat sich so einen Namen gemacht. Seit einigen Jahren, speziell seit dem Terroranschlag in Nizza 2016, bei dem er zufällig zugegen war, ist er jedoch Opfer unzähliger Verleumdungen und massiver Beleidigungen. In seinem Post "Unter Beschuss" erzählt er die Geschichte dieser Anfeindungen, wie er sich dagegen zur Wehr setzt, was das bringt und was nicht. Gerade, was die Reaktionen der Online-Plattformen, speziell YouTube betrifft, ist man beim Lesen fassungslos. Aber auch die Entscheidungen der deutschen Justiz lassen einen den Kopf schütteln: Der Mann, der Gutjahrs Tochter indirekt mit Mord drohte, wurde zu 281 Euro Geldstrafe verurteilt. Dagegen sind für einen "Scheibenwischer" im Straßenverkehr bis zu 1000 Euro fällig. Das Besondere an Gutjahrs Erfahrungsbericht: Er ist nicht larmoyant, sondern beschreibt weitestgehend sachlich, was sich zugetragen hat. Gutjahr wirft den Blick auch nach vorne und macht einige konstruktive Vorschläge zum Umgang mit Hatespeech. 

Wie Richard Gutjahr zum Hatespeech-Opfer wurde – und was sein Kampf dagegen gebracht hat

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.