Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Matthias Spielkamp
Herausgeber von iRights.info, Gründer von AlgorithmWatch.org, Vorstandsmitglied Reporter ohne Grenzen
Zum piqer-Profil
piqer: Matthias Spielkamp
Dienstag, 16.02.2016

Wie die EU ihr Programm für Internetfreiheit vergeigt. (featuring Karl Theodor zu Guttenberg)

Geben Sie's zu: Sie lesen das nur, weil ich Karl Theodor zu Guttenberg in die Überschrift geschrieben habe. Aber das ist falsch. Was Catherine Stupp von EurActiv darüber recherchiert und aufgeschrieben hat, wie verschiedene Abteilungen der EU-Kommission es nicht gebacken bekommen, sich zu koordinieren und offenbar auch gar kein Interesse daran haben, ist wirklich lesenswert - und sehr ernüchternd. Ein verheißungsvolles Programm für Internet- und Medienfreiheit ist jetzt wahrscheinlich tot ...

(PS: Außerdem im Text enthalten: ein "fun" fact zum Thema "Wie man 400.000 Euro für 10 gruselige Infografiken ausgibt.")
Wie die EU ihr Programm für Internetfreiheit vergeigt. (featuring Karl Theodor zu Guttenberg)
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Gurdi (Krauti)
    Gurdi (Krauti) · vor mehr als einem Jahr

    Ich hab ehrlich gesagt wenig Hoffnung dass das Internet in 20 Jahren noch so ist wie heute.