Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Bernd Oswald
Autor, Trainer und Trendscout für digitalen Journalismus
Zum piqer-Profil
piqer: Bernd Oswald
Dienstag, 31.05.2016

Warum die Medien so viel über die AfD und Donald Trump bringen

Die AfD steht in Umfragen deutschlandweit bei 15 Prozent. Das ist viel für eine junge Protestpartei. In den Innenpolitik-Teilen deutscher Medien hat sie gefühlt mindestens einen doppelt so großen Anteil. Die Außenpolitik-Ressorts schreiben sich an Donald Trump die Finger wund. Blogger Sebastian Baumer stellt in seinem Lampiongarten ein paar steile Thesen auf, warum die Medien - vor allem im Netz - diese beiden Themen so pushen und dabei sogar von AfD- und Trump-Gegnern profitieren. Ein sauberes Stück Medienkritik, nach dessen Lektüre man vielleicht sein eigenes Klick-Verhalten hinterfragt. 

Warum die Medien so viel über die AfD und Donald Trump bringen
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!