Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Bernd Oswald
Autor, Trainer und Trendscout für digitalen Journalismus
Zum piqer-Profil
piqer: Bernd Oswald
Donnerstag, 25.02.2016

Twitters größtes Problem? Die Anmelde-Prozedur!

Twitter kommt nicht recht vom Fleck, wächst weit langsamer als gewünscht. Kritiker bemängeln, dass Twitter zu sehr wie Facebook werden wolle. Owen Williams stellt auf The Next Web eine ganz andere These auf: Das umständliche Anmeldeprozedere schrecke viele potenzielle Nutzer ab. Williams geht die einzelnen Schritte sehr anschaulich durch und stellt auch die Follower-Vorschläge für Twitter-Newbies in Frage.

Twitters größtes Problem? Die Anmelde-Prozedur!
4
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 3
  1. Peter Schwede
    Peter Schwede · vor mehr als einem Jahr

    Twitter ist ein Zeitdieb wie Farmville. Da kann die Anmeldung so kurz sein, wie's geht -- es werden nicht mehr Be*nutz*er werden.

    1. Bernd Oswald
      Bernd Oswald · vor mehr als einem Jahr

      ich finde, der Vergleich mit Farmville hinkt arg. Farmville ist ein Spiel, Twitter ein soziales Netzwerk. Klar, kann man da auch viel Zeit lassen, aber das gilt ja für alle anderen Dienste auch.

    2. Peter Schwede
      Peter Schwede · vor mehr als einem Jahr

      @Bernd Oswald Twitter lässt sich allerdings prima für ein kurzes IAMA benutzen. Das war's dann aber schon. Für Ausführliches ist es zu unstrukturiert.

      Dieser Wald ist voll mit bunten, lauten Vögeln. Wer sich da jetzt noch einbringen soll, ist mir schleierhaft. Vögel sind nicht als produktive Diskutanten bekannt somit kommt das Geplärre der Produktivität von Farmville gleich: Virtuelle Blüten.