Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Christian Fahrenbach
Journalist. In New York.
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Fahrenbach
Donnerstag, 26.05.2016

Trump klickt gut? Von wegen!

Es ist eine häufig zitierte Meinung im US-Wahlkampf: Die Medien haben Trump groß gemacht. Und sie bleiben dabei, weil alle Storys über ihn so verdammt gut klicken. 

Der Analytics-Dienstleister Parse.ly behauptet nun das Gegenteil. Man habe "mehr als eine Milliarde" Klicks zur Wahlberichterstattung weltweit ausgewertet - und siehe da: Trump-Artikel performen nicht unbedingt besser als diejenigen der Konkurrenz.

Einige Beispiele: Die Page-Views pro Artikel lagen im Schnitt bei rund 10.000, egal ob es sich um einen Text über Trump, Clinton, Cruz oder Sanders handelte. Auch bei Social Shares als Traffic-Bringer liegt Trump nicht vorne (das tut Sanders), ebenso bei Suchanfragen, die zu den Nachrichtenangeboten führen. 

Spannend wäre jetzt zweierlei: Parse.ly hat ja internationale Medien im Set, aber: Decken sich diese Beobachtungen mit den Einzelauswertungen in deutschen Redaktionen? Und: Gibt es vielleicht einen ähnlichen Effekt bei AfD-Artikeln - dort überwiegt ja gefühlt die Quantität auch die tatsächliche Bedeutung der Partei und könnte also auf hohe Klickraten zurückzuführen sein?

Trump klickt gut? Von wegen!
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 3
  1. Tobias Langer
    Tobias Langer · vor mehr als einem Jahr

    Danke für diesen tollen Artikel. Wirst Du die hier offen gelassenen Fragen in einem Krautreporter- Artikel beantworten ?

    1. Christian Fahrenbach
      Christian Fahrenbach · vor mehr als einem Jahr

      Das ist eine gute Idee... Da könnte man auch mal einige Phänomene aus Kommunikations-/Medienwissenschaft und aus der Praxis aufgreifen: Agenda Setting, Agenda Hijacking, Warum "Weiterdrehen" nerven, etc. Garnieren mit Daten von zwei, drei Online-Redaktionen aus Deutschland...
      Danke für die Anregung, mich reizt es; ich schau mal, wie wir das aufziehen könnten...

    2. Tobias Langer
      Tobias Langer · vor mehr als einem Jahr

      @Christian Fahrenbach Bei den KR gibts auch sicher einige Kommunikations- und Medienwissenschaft-Studenten die Dir gerne dabei helfen.
      Einfach in der nächsten Wochen-Rundmail von KR mal nachfragen falls Du wirklich mit dem Gedanken spielst darüber einen neuen Artikel zu schreiben.