Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Simon Hurtz
SZ-Journalist, Bildblogger, Vielleser

Mag es, gute Geschichten zu erzählen.
Mag es, gute Geschichten zu lesen.
Mag es, gute Geschichten zu teilen. Das tut er hier.
Mag es gar nicht, in der dritten Person über sich zu schreiben.

Zum piqer-Profil
piqer: Simon Hurtz
Freitag, 05.02.2016

"Tichys Einblick" lässt tief blicken – in die Seele der Nationalkonservativen

Ich habe mich über diesen Text sehr gefreut. Das hat mehrere Gründe:

1. Er ist von Michalis Pantelouris, der leider viel zu selten bloggt, seitdem er sein Geld mit Olivenöl verdient.

2. Michalis wird bei Übermedien künftig häufiger schreiben und sich "in einer losen Reihe unbefangen den publizistischen Welten [nähern], die sich neben den großen Medien etablieren und sie teilweise ersetzen."

3. Der Text ist gut.

Roland Tichy nennt sein Blog die "liberal-konservative Meinungsseite" und sieht sie als "Stimme der Nachdenklichen und Aktiven". Nachdem Michalis einen, nennen wir es Debattenbeitrag von Bettina Röhl gelesen hat, schreibt er:

Wenn das die Stimme der Nachdenklichen ist, kann man sich die Stimme der nicht ganz so Nachdenklichen nicht einmal mehr vorstellen, ohne einen Tinnitus zu bekommen.

Ebenso treffend ist auch sein abschließendes Fazit:

"Rechts", schreibt Tichy mit Bezug auf ein Zitat von Harald Martenstein, sei inzwischen ein Prädikat für richtig. Wenn die Nachdenklichen sich erst einmal in ihrem Schützengraben eingemauert haben, ist "nachdenklich" offensichtlich kein Prädikat mehr für irgendwas.
"Tichys Einblick" lässt tief blicken – in die Seele der Nationalkonservativen
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Kai Schächtele
    Kai Schächtele · vor mehr als einem Jahr

    Pantelouris über die Tichysterie - ein echtes Lesevergnügen.