Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Frederik Fischer
Sub-, Pop- und Netzkulturkorrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Frederik Fischer
Dienstag, 07.06.2016

The Facebook-Papers — Die beste Analyse der Medienbranche in diesem Jahr.

Die Medienbranche wird gefühlt täglich vom Internet auf den Kopf gestellt. Sehr gefühlt. Tatsächlich lassen sich die wirklich nachhaltigen Veränderungen doch ganz gut Zeit. So viel Zeit, dass man pro Jahr eigentlich nur eine Analyse lesen muss, um einigermaßen auf dem aktuellen Stand zu sein. 2013 war das das immer noch herausragende Essay Post-Industrial Journalism, 2014 der New York Times Innovation Report. 2015 gab es nichts Vergleichbares, aber immerhin eine sehr hilfreiche grafische Aufbereitung der wesentlichen Umbrüche und ihrer Ursachen von den Kollegen der NZZ. 

Mit der vierteiligen Reihe „The Facebook Papers" ist es nun endlich wieder soweit. Autor Tony Haile konzentriert sich auf die Auswirkungen der Abhängigkeit der Verlage von Facebook. Per se kein neues Thema. Aber in dieser Dichte und mit dieser Weitsicht und analytischen Präzision hat sich bislang noch niemand an dem wohl folgenreichsten Umbruch im Journalismus abgearbeitet. Angenehm: Haile schreibt dazu noch erfrischend unterhaltsam. Fast jeder Satz ist einen Tweet wert. 

Was man über Haile wissen muss: Er war bis Anfang des Jahres Geschäftsführer von Chartbeat, der führenden Datenanalyse-Firma, die Verlage nutzen, um ihren Traffic zu verstehen. Haile fußt seine Analyse daher auf die umfassendste Datenbasis der Branche. Hinzu kommt: Obwohl Chartbeat mit dem Traffic der Verlage Geld macht, ist Haile zum lautstarken Kritiker der ebenso plumpen wie populären Reichweitenstrategie seiner Kunden geworden. Er hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, dass wir heute über alternative Metriken diskutieren und auch die Werbebranche inzwischen nicht mehr nur auf Klickzahlen achtet. 

Also: Wenn ihr im Jahr nur einen (bzw. vier) Text(e) über die Veränderung der Branche lest, guckt hier mal rein. 

The Facebook-Papers — Die beste Analyse der Medienbranche in diesem Jahr.
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!