Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Frank Lübberding
Journalist und Autor
Zum piqer-Profil
piqer: Frank Lübberding
Dienstag, 11.06.2019

Symbol für Belanglosigkeit

Dieser Beitrag ist leider nicht zu empfehlen. Ob Aldi seine Plastiktüten für einen Cent verkauft, ist so bedeutend wie der in China umgefallene Sack Reis. Wobei beim Stichwort China dieser Kommentar von Michael Stürmer zu empfehlen ist. Er kommt auch ohne Verpackungsmaterial aus. Und wo wir schon dabei sind, meine weiteren Empfehlungen für heute: So beschäftigt sich Robert Kappel auf Weltneuvermessung mit der "Falle namens Geopolitik." Es ist die Antithese zu Stürmer und gerade deshalb lesenswert. Ob unsere Europapolitik von missverstandenen historischen Voraussetzungen ausgeht, wird in diesem Interview von Spiegel online mit dem Historiker Kiran Paul Patel diskutiert. Er widerspricht den üblichen Stereotypen. Oder kam jemand in jüngster Zeit auf die Idee, die gemeinsame Agrarpolitik der früheren EG als Beitrag zum sozialen Frieden zu definieren? Wo wir bei historischen Bedingungen sind, darf die SPD zurzeit nicht fehlen. Sie drohe "im gegenwärtigen Strudel ihres dramatischen Verfalls zu einer Doppelspezialistin zu werden: eine für Wahlniederlagen und eine für die überlegene Moral." So die Feststellung von Wolfgang Schroder und Wolfgang Merkel im Tagesspiegel. In diesen Kontext passt das Interview im IPG-Journal der Friedrich-Ebert-Stiftung mit Jesper Vind zum Wahlergebnis in Dänemark. Schließlich noch dieser Artikel von Lars Fischer. Er diskutiert auf Grundlage aktueller Forschungsergebnisse die Rolle des Methangases beim Klimawandel. Der Zusammenhang zwischen der Methangaskonzentration in der Atmosphäre und Wahlergebnissen der SPD wurde bisher noch nicht untersucht. Unter Umständen findet sich bald ein Scherzkeks, der das ändert. Die genannten sechs Artikel sind unbedingt zu empfehlen. Sie sind als wichtige Beiträge zur Meinungsbildung zu klassifizieren. Aber man kann sich selbstredend weiterhin mit der symbolischen Bedeutung von Äpfeln in einen Cent teuren dünnen Plastiktüten beschäftigen. Das ist allerdings als Symbol für Belanglosigkeit zu werten.

Symbol für Belanglosigkeit
6,3
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 14
  1. Christoph Weigel
    Christoph Weigel · Erstellt vor 3 Monaten ·

    hier empfiehlt sich wohl die inoffizielle schublade »unpiq«, oder?

  2. Holger Lindner
    Holger Lindner · Erstellt vor 3 Monaten ·

    Moin,
    nun fängt der gute Fisch auch schon mit Energie sprich in Form von CH4 an... man sollte den Laden Erde echt dicht machen, sich den Dinosauriern anschließen und zum Huhn mutieren... und komm mir keiner mehr mit Darwin... der muss daneben gelegen haben.

    60% des CH4 kommt also vom Menschen... man gut, dass das die Einzeller nicht wissen.

    MfG

    1. Hansi Trab
      Hansi Trab · Erstellt vor 3 Monaten · Bearbeitet vor 3 Monaten

      Erfunden hat er's nicht. Sondern von hier (Seite 508, 6.3.3.2.):

      http://www.climatechan...

      Den ganzen Report gibt's hier
      http://www.climatechan...

    2. Holger Lindner
      Holger Lindner · Erstellt vor 3 Monaten ·

      @Hansi Trab Tja... erfunden hat es vermutlich der "liebe" " Gott"... der Mensch braucht dann halt nur noch den täglich "Teufel" geb mir heute. Ich empfehle nur noch "MAD MAX" jenseits der Donnerkuppel. Immerhin glänzt da Tina Turner... oder nach der "Energie-Kuh" kuugeln die ja nachweislich eine Veganerin ist. Ansonsten könnte man auch die Reisfelder abfackeln. "Gehet hin und mehret euch!" "Machet euch die Erde zu Untertan" Das hab ich jedenfalls auch nicht erfunden.

      Zu jeder Zeit gehört auch ein Tetzel Johann, da kannste nichts machen ... :)

    3. Hansi Trab
      Hansi Trab · Erstellt vor 3 Monaten · Bearbeitet vor 3 Monaten

      @Holger Lindner Weiss nicht, ob ein Ausflug in den Katholizismus die Ignoranz besser macht. Auf welchem Wissen kann denn schon ein Glaube beruhen, der einen bestimmten Akt des Sammelns von Wissen nur aufgrund der Vermutung der eigenen überlegenen Intelligenz als Fehlglauben abtut?

      Im Vergleich zum Katholizismus könnte es hier bei zu Tage treten der Wundmale möglicherweise bereits zu spät sein.

      Aber abseits dieses netten Diskurses würde mich dann doch die Datenbasis und Erhebungsmethode interessieren, die einen Befund rechtfertigt, der von beispielsweise diesem Schaubild abweicht?

      https://www.globalcarb...

    4. Holger Lindner
      Holger Lindner · Erstellt vor 3 Monaten ·

      @Hansi Trab Dann nehmen wir doch den Chart und gucken uns gleich mal die ganze linke "Emission" an. Produktion und Verbrauch von fossilen Energieträgern. Wozu braucht man eigentlich Kohlenwasserstoffe, so etwas, was nun mal das CH4 (Methan/"Erdgas") ist ?! Was passiert bei einer Verbrennung dessen ?! Entsteht da etwa Methan, oder ist Methan das, was mit Sauerstoff und Wärmezufuhr sowie Zündquelle, eine Flamme ergibt ?!
      Bei Erdölplattformen fackelt man aus Gründen das sogar ständig ab.
      Wer kommt also auf so eine Idee, so einen Balken zu kreieren ?! Und wenn es stimmen sollte, was da angeblich freigesetzt wird, hätte ich doch gerne Examples dafür gesehen.

    5. Hansi Trab
      Hansi Trab · Erstellt vor 3 Monaten · Bearbeitet vor 3 Monaten

      @Holger Lindner Der war einfach. Steht sogar im Text gleich auf Seite 508:

      "Pyrogenic sources are due to incomplete combustion of organic matter (biomass and biofuel burning)."

      "Incomplete" ist da also das Stichwort

    6. Holger Lindner
      Holger Lindner · Erstellt vor 3 Monaten ·

      @Hansi Trab So so... :) nicht komplette Verbrennung also.

      Dann wird dann CH4 freigesetzt. Interessant. Sehr interessant.

      "Pyrogene Quellen sind auf eine unvollständige Verbrennung organischer Stoffe (Verbrennung von Biomasse und Biokraftstoffen) zurückzuführen."

      Ja... so wird es dann wohl sein. Gerade in der Förderung und Nutzung der fossilen Biomasse und Biokraftstoffe kommt das häufiger vor.

      Gut ok... ;D

      Irgendwas muss ich falsch verstehen bei :
      "Fossil fuel production and use"

    7. Hansi Trab
      Hansi Trab · Erstellt vor 3 Monaten · Bearbeitet vor 3 Monaten

      @Holger Lindner Mea Culpa! Da habe ich mich durch die Erwähnung des Abfackelns auf die falsche Fährte führen lassen und den Zusatz mit Biomasse und Biokraftstoffen einfach überlesen. Kommt davon, wenn man so was zwischen Tür und Angel macht. Am Argument "unvollständige Verbrennung" im Bezug auf Abfackeln in der Erdölförderung ändert es aber nichts.

      Interessant dazu auch diese Studie, die nahelegt, dass "Flaring" und "Venting" dabei auch nur zu einem geringen Teil verantwortlich sind, sondern v.a. Lecks in Anlagen und Gerätschaften (z.B. bei der Herstellung von Schweröl)

      https://pubs.acs.org/d...

      Und zu guter Letzt: ja, die Graphik unterschlägt scheinbar das Methan, das bei der Förderung von Kohle entweicht (Grubengas). Ich denke aber, die Werte sind im Balken enthalten. Man hätte also Kohleförderung unten noch mit nennen müssen.

    8. Holger Lindner
      Holger Lindner · Erstellt vor 3 Monaten ·

      @Hansi Trab Ich bleibe dabei, die "Wissenschaft" hat m.M.n. den "Bioreaktor" Erde noch gar nicht richtig verstanden. Was im Inneren abläuft und passiert, versteht kaum einer, da es sich hier um dynamische Prozesse handelt, und nicht um idealtypische statische Momentaufnahmen. Ursache und Wirkung interessieren ja schon gar nicht mehr. Das Kraftwerk Erde, setzt jeden Tag aber Milliarden TerraWattStunden an "Energieumformung" (Flow) um. Jede Sekunde erneuert sich dieser Erdball dynamisch. Das, was der Primat aus der Erde puhlt, ist noch nicht mal ein Billionstel Teil, was zur Verfügung steht.
      Meinetwegen kann sich diese Bakterie auf 2Beinen ohne Hirn weiterhin für "wichtig" halten und hyperaktiv rum trampeln.

      Der Affe will das Klima retten, und kennt noch nicht mal die Photosynthese... ja !!! Er ist in der Lage, seine unmittelbare Umwelt zu zerstören, da ist der Affe spitze drin, und dann kommen die Baerbocks dieser Welt und retten diese ?!

      Am Freitag ?!

      Und dann kommen diese Oberflächen "Wissenschaftler" an, und verbreiten ein neues Evangelium, an das jeder zu "Glauben" hat, weil die Messinstrumente wieder mal nach dem Prinzip "Make moar Money" kalibriert wurden sind !

      Wir können ja mal mit was einfachen anfangen:
      Bitte kuugeln und nach Dr. Zönnchen Dissertation "Geokorona des Wasserstoffes" suchen.

      Die Erkenntnisse, findet man komischer Weise im Zusammenhang nirgends und das hat auch niemanden wirklich zu interessieren.

      Aber egal... eine Viertel-Million Euro ist ja auch mehr als 250.000 ... sagt das Hirn uns so. :)

    9. Hansi Trab
      Hansi Trab · Erstellt vor 3 Monaten · Bearbeitet vor 3 Monaten

      @Holger Lindner Na, und eben weil der Mensch so unbedeutend für die Existenz der Erde ist, ist er ethisch verpflichtet, seinen Fortbestand sichern. Der Mensch gefährdet ja mit seinem Handeln nicht die Erde, sondern nur sich selbst. Also kann er mit Maßnahmen gegen den Klimawandel auch nur sich selbst und niemals die Erde retten. Alles andere wäre anmaßend. Aber ethisch erwächst der Menschheit die Pflicht zum Handeln. Sie ist verantwortlich für kommende Generationen, weil sie das Wissen um die Sache und die Macht sie zu ändern hat. Zumindest in dem kleinen, sie betreffenden Rahmen. In meinen Augen ist das ein nicht aufhaltbarer Automatismus, der im Selbsterhaltungstrieb des Menschen bedingt ist. Die Menschheit kann gar nicht anders. Sie wird es früher oder später tun. Es macht wirklich überhaupt keinen Sinn, hier Vergleiche zum christlichen Glauben etc. zu ziehen und an die Vernunft oder den Zweifel zu appellieren. Angesichts der Bedrohnung wird der Selbsterhaltungstrieb irgendwann obsiegen, so sicher, wie ein Apfel nach unten fällt, wenn ich ihn in die Luft halte und loslasse.

    10. Holger Lindner
      Holger Lindner · Erstellt vor 3 Monaten ·

      @Hansi Trab -->Also kann er mit Maßnahmen gegen den Klimawandel auch nur sich selbst und niemals die Erde retten."

      +++yep... nur das wird ja nicht kommuniziert. :)

      -->Alles andere wäre anmaßend."

      +++yep... solange sich die Sonne um die Erde dreht, wird das Wesen aber anmaßend sein: Goethe: "das unzulänglich Wahre"

      -->Aber ethisch erwächst der Menschheit die Pflicht zum Handeln."

      +++ wem ?! Dir, den Frank, die Kineser, die Mayas, die Römer, ganz Afrika, die erste Welt, die dritte Welt ?! Wem ?!
      Die Frau mit 8-12 Kindern, auf dem schon lange an Hunger ausgestorbenen Afrika ?! Nigeria etwa ?! Vielleicht die Inder ?! auf ihren Töff Töffs ?!

      -->Sie ist verantwortlich für kommende Generationen, weil sie das Wissen um die Sache und die Macht sie zu ändern hat."

      +++Welche Menschheit meinst Du ?! Hey... wir haben ein Kastensystem... welches aus Wirten und Parasiten besteht.

      -->Zumindest in dem kleinen, sie betreffenden Rahmen. In meinen Augen ist das ein nicht aufhaltbarer Automatismus, der im Selbsterhaltungstrieb des Menschen bedingt ist."

      +++"Selbsterhaltungstrieb" das wäre mal ein Thema über das nach zu denken wäre. :) Ich nehme an, Du meinst den "Egoismus" manch eines "Babyboomers" der für eine Geburtenrate gerade so über 1.0 verantwortlich zeichnet, meist in den 80ern Soziologie versuchte, im Verwaltungsdingsbumms gelandet ist, kann auch Politik sein, und seine künstliche Bonität (Einkommen) ausschließlich durch Gesetze Verordnungen und Geschwätz aufrecht erhalten kann.

      -->Die Menschheit kann gar nicht anders. Sie wird es früher oder später tun."

      +++ Das hab ich nun nicht verstanden... was denn ?

      -->Es macht wirklich überhaupt keinen Sinn, hier Vergleiche zum christlichen Glauben etc. zu ziehen"

      +++ Oh doch, weil... Warum gibt es eigentlich keine Götter mehr, mit Aufgabenteilung, und nur eben den einzigartigen monotheistischen "Führer" ?!

      -->und an die Vernunft oder den Zweifel zu appellieren."

      +++ eben... Rationalität aus Ursache und Wirkung zu entwickeln, ist seit der ewigen Trennung zwischen echter "Wissenschaft" und "Moralischen-Glauben" nur bestimmten Kreisen vorbehalten.

      Wenn das Recht moralisch wird, ist es kein Recht mehr. Das soll keine Wertung sein, sondern nur eine rationale Feststellung. Denn das Recht kann auf eine Moral (welcher Grundlage auch immer) keine Rücksicht nehmen.

      Daher ist das im Recht auch verankert: "Ein Richter spricht kein Recht, er fällt ein Urteil" . Für diese "Urteilsfindung" gibt es eine "Auslegungsspanne" (kann bis zu... bestraft werden) das so genannte "KANN" und nicht "MUSS".

      Daraus folgt, dass die jetzige "Politik" (Legislative) unter den jetzigen Umständen, das Rationale verlassen MUSS, weil die "Gesellschaft" "moralisch" das geltende Recht in der Anwendung nicht mehr akzeptiert (Humanität und Weltenuntergang samt Klimawandel)...
      Untermauert durch nicht gesicherte "Tetzel-Wissenschaften" "Zeitgemäße-Mode-Gefälligkeits-Gutachten".

      "Das unzulänglich Wahre"

    11. Hansi Trab
      Hansi Trab · Erstellt vor 3 Monaten · Bearbeitet vor 3 Monaten

      @Holger Lindner Eben, das hat der gute Goethe doch damals schon außergewöhnlich gut erkannt! Nichts Vergängliches hat eine entgültige Wahrheit und wir sind als Mensch im Streben (nach Höherem) gefangen:

      "Alles Vergängliche
      Ist nur ein Gleichnis;
      Das Unzulängliche,
      Hier wird's Ereignis;
      Das Unbeschreibliche,
      Hier ist's getan;
      Das Ewig-Weibliche
      Zieht uns hinan."

      Und um Dein Argument oben aufzugreifen: mir reichen dafür 3.0 Kinder, um den Egoismus zu wecken, Ihnen eine bewohnbare, existierenswerte Welt hinterlassen zu wollen. Und wie Schopenhauer den guten Kant schon berichtigt hat, kann eine echte Moralphilosophie nur im Egoismus begründet sein, weil keiner wollen kann..., den Rest spar ich mir, Unfreiheit des Willens usw...

    12. Holger Lindner
      Holger Lindner · Erstellt vor 3 Monaten ·

      @Hansi Trab -->Eben, das hat der gute Goethe doch damals schon außergewöhnlich gut erkannt! Nichts Vergängliches hat eine entgültige Wahrheit und wir sind als Mensch im Streben (nach Höherem) gefangen"

      Richtig... mir geht es ja auch nur um die "Kommunikation" wie etwas "verkündet" wird. Nicht das es verkündet wird, sondern eben das "WIE" und was daraus nun für "Schlüsse" gezogen werden. Eben Ursache -> Wirkung oder If Then Else.

      Es tut mir ja echt leid, die falschen Berufe erlernt zu haben. Echt, ist so, ich kann eben mit der Verkündung dieser Erleuchteten nichts anfangen. Liegt vielleicht auch an den 4 Jahren Militärdienst samt der "Verteidigung" in 2 OTAN-Verbänden. Es kann aber auch daran liegen, seit 2001, Einblick in die Struktur der "Erneuerbaren-Energien", samt "Finanzierung", haben zu dürfen. Ich habe den damaligen Professoren, von der ISET (Uni-Kassel) heute Fraunhofer IEE, schon gesagt, dass das alles in Murx enden wird, wenn nicht die Versorgung dezentral organisiert wird. 18, in Worten, Achtzehn Jahre später kommen die heiligen Stuhllehrenden darauf, dass es wohl dezentraler sein sollte. Selbst der VDE ist dahinter gekommen. Hochdotierte "Denkende". Das was unter den Label "Energiewende" plagatiert wird, ist ein wunderbares Mittel "schwarzes" "Geld" in "weißes" zu verwandeln.

      Warum sind die Kineser wohl mit ihren billigen Solarpanels, gestoppt wurden, durch horrende Einfuhrzölle ?! Wem gehören denn die Megawatt Anlagen PV auf Freifläche installiert ?! Und jetzt kommt es für die "Neuanlagen" aber ganz dicke !

      Man kuugel bitte unter "Einheitenzertifikat" oder nach der MOE oder der FGH zu Aachen. Das Zertifikat ist eine gesetzliche "Marktbereinigung" da sich das nur die schönen und reichen erlauben können.
      Man kann aber auch beim bmwi direkt kuugeln oder jülich "Energieprogramm 6"

      Warum das so ist kann man einfach erklären:
      es gibt A) Asynchron und B) Synchron Generatoren. Mit dem Unterschied, dass die Gruppe A) also auch Elektromotoren, eine Blindleistung brauchen, um das Magnetfeld aufzubauen. Das ist der berühmte "cos.phi". Nun haben alle installierten Wind und Sonnenwunderwerke die Eigenschaft, diese in der Phase (Sinuskurve) verschobene Blindleistung nicht erzeugen zu können, weil diese nur funktionieren, wenn ein Synchroner diese erzeugt. Diese Blindleistung wird also nicht in Kraft-Wärme-Licht umgewandelt, sondern bildet eine eigene "Welle" nur für das Magnetfeld. Daher gibt es die Blindleistungskompensation um diese "Welle" zu kompensieren, abzuführen. Das können Kondensatoren sein, oder aber auch Synchroner. (Phasenschieber). Dh ohne AKW und Kohlekraft als Synchroner kein Strom aus Windmühlen und PV und Biogas-BHKW (Stand der Technik jetzt). Jedes Erneuerbare Zufällige braucht die Blindleistung. Während man diese aber durch Abschaltung AKW und Kohlekraft reduziert.

      Dh ein zB Offshore Windpark mit zB 20MW installierter, also nicht echter Leistung, muss bei einem cos.phi 0,9 --> minimum 2 MW an Blindleistung bereitgestellt bekommen, damit überhaupt Strom erzeugt wird. Selber kann der Windpark diese Blindleistung aber nicht erzeugen. Nur mit teuren aufwendigen technischen Umbauten an den Asynchron-Generatoren ist das möglich.

      Da nun der Anteil an Asynchroner durch den wilden Zubau gestiegen ist, muss natürlich auch mehr Blindleistung produziert werden, damit die, wenn es zufällig windet oder solarisch ist, auch funktionieren. Das belastet nun das Netz.

      Energiewende 0815

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.