Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Bernd Oswald
Autor, Trainer und Trendscout für digitalen Journalismus
Zum piqer-Profil
piqer: Bernd Oswald
Freitag, 24.02.2017

SPD-Hoch: Wenn Umfrageinstitute nur noch Medienecho-Demoskopie betreiben

Als Sigmar Gabriel Martin Schulz als Kanzlerkandidaten der SPD vorschlug, löste das eine riesige Welle der Berichterstattung aus, die überwiegend positiv war. Kurz darauf hat die SPD in den Umfragen kräftig zugelegt, teilweise sogar die Union überholt. Dazu muss man allerdings wissen, dass viele dieser Umfragen von Medien in Auftrag gegeben worden sind. Thomas Petersen, selbst Mitarbeiter des Umfrage-Institutes Allensbach, führt den Fall Schulz als Paradebeispiel für "Medienecho-Demoskopie" an. Noch schlimmer sind Fälle, wenn Demoskopie "als Erfolgskontrolle und gleichzeitig als Kampagneninstrument missbraucht werden" sollen - wie bei Ex-Bundespräsident Christian Wulff. So interessante Einblicke in das Umfragegeschäft bekommt man nicht oft. 

SPD-Hoch: Wenn Umfrageinstitute nur noch Medienecho-Demoskopie betreiben
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!