Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Michael André Ankermüller
Journalist, Berater für Digitale Medien und Herausgeber von Blog Bohème
Zum piqer-Profil
piqer: Michael André Ankermüller
Samstag, 02.06.2018

Social Media: Sofort löschen! Zu Besuch bei Jaron Lanier

Jaron Lanier gehört zu den Pionieren des Internets und zählt seit einigen Jahren zu dessen größten Kritikern. Nun erscheint in wenigen Tagen sein neues Buch "Zehn Gründe, warum du deine Social Media Accounts sofort löschen musst". Christoph Drösser, Autor beim Deutschlandfunk, hat Jaron Lanier in der Bay Area von San Francisco besucht. Sehr lesens- und hörenswert. 

Social Media: Sofort löschen! Zu Besuch bei Jaron Lanier
7,5
14 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 2
  1. Bernd Oswald
    Bernd Oswald · vor 2 Monaten

    "Verlasst die sozialen Netzwerke" klingt ein bisschen arg beifallheischend. Man kann halt nicht alle über einen Kamm scheren. Bei Facebook bin ich auch immer seltener, Twitter möchte ich dagegen nicht missen. Und manche Networks wie Instagram muss man aus beruflichem Interesse auf dem Radar haben. Eher Recht hat Lanier mit der Beobachtung, dass die reine Werbefinanzierung vieler Online-Angebote problematisch ist. Das erklärt er in dem Beitrag sehr anschaulich anhand der Modellperson, die Google, Facebook und Co. bilden und die dann zahlenden Werbekunden zur Verfügung gestellt wird. Interessant finde ich in diesem Zusammenhang auch seine Feststellung, dass die Google-Gründer von "frühen Internet-Aktivisten" dazu gedrängt worden seien, dass im Netz alles kostenlos sein müsse. Das würde ich gerne noch genauer wissen.

    1. Michael André Ankermüller
      Michael André Ankermüller · vor 2 Monaten

      Lieber Herr Oswald, vielen Dank für ihren ergänzenden Kommentar.

      Grüße, Michael