Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

So ticken digital gegründete Medienangebote in Europa

Alexander von Streit
Digitale Schreibmaschine mit anarchistischem Ansatz und bürgerlicher Lebensform
Zum User-Profil
Alexander von StreitFreitag, 30.12.2016

Auf den jährlichen Digital News Report des Reuters Institut habe ich hier schon einmal hingewiesen. Ende 2016 haben die Medienwissenschaftler aus Oxford eine weitere interessante Studie veröffentlicht, die sich mit Online-Medien in Europa beschäftigt, die von Anfang an digital konzipiert waren. Auch das von mir mitgegründete Krautreporter ist dabei, weswegen ich bei diesem Piq etwas befangen bin. Interviewt haben die Forscher allerdings meinen Kollegen Sebastian Esser. 

Untersucht wurden die Finanzierungsmodelle, Vertriebsstrategien und redaktionellen Prioritäten von unterschiedlich ausgerichteten Angeboten in vier Ländern:

Die zentralen Erkenntnisse der Forscher, die sie in ihrer Zusammenfassung aufgeschrieben haben, sind meiner Meinung nach etwas flach. Empfehlenswert sind aber die Erkenntnisse, die man im Detail aus der Studie (hier als PDF) gewinnen kann. Denn sie zeigen das Selbstverständnis, das hinter den Angeboten steht – und mit welchen Problemen sie zu kämpfen haben. Und letztere, so die Autoren, unterscheiden sich gar nicht so sehr von den traditionellen Medien.

So ticken digital gegründete Medienangebote in Europa

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.