Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Frederik Fischer
Sub-, Pop- und Netzkulturkorrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Frederik Fischer
Freitag, 20.11.2015

Schweiz: Neue App für mehr Direktdemokratie.

Der Schweizer Daniel Graf ist ein Experte für Online-Kampagnen. Aus dem despektierlich betitelten Klicktivismus ist in vielen Ländern ein ernstzunehmender politische Machtfaktor geworden. Nun möchte Daniel mit einer über Crowdfunding finanzierten App besonders linksliberalen Schweizern ein Tool an die Hand geben, mit dem sie bequem per Handy an Referenden teilnehmen können - Direktdemokratie to go. 

Die Idee ist spannend und verdient alleine schon ein paar Zeilen und Gedanken. Noch bemerkenswerter finde ich allerdings diesen Passus in der Berichterstattung der NZZ, in dem der Politologe Lukas Golder zitiert wird: 

In den sozialen Netzwerken gebe es eine Tendenz in Richtung Emotionalisierung und Schwarz-Weiss-Denken. «Das kommt den politischen Polen zugute, wenn sie mittels Referenden und Initiativen Opposition betreiben.»

Es klingt nach gedanklicher Gemütlichkeit, den sozialen Medien eine (Mit)Schuld an der besorgniserregenden gesellschaftlichen Polkappenbildung zu geben aber obwohl scheinbar schon so viel (und so viel verzichtbares) dazu geschrieben wurde,  fangen wir erst an zu begreifen, in welcher Wechselwirkung soziale Medien und Gesellschaft zueinander stehen. 

Schweiz: Neue App für mehr Direktdemokratie.
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · Erstellt vor fast 4 Jahren ·

    hast du das gemeldet bekommen...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.