Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Simon Hurtz
SZ-Journalist, Bildblogger, Vielleser

Mag es, gute Geschichten zu erzählen.
Mag es, gute Geschichten zu lesen.
Mag es, gute Geschichten zu teilen. Das tut er hier.
Mag es gar nicht, in der dritten Person über sich zu schreiben.

Zum piqer-Profil
piqer: Simon Hurtz
Samstag, 01.12.2018

Schamlose Werbung: Die letzten Ausgaben des fantastischen "Das Buch als Magazin" im Schlussverkauf

Niemand soll mir vorwerfen können, dass ich hier Schleichwerbung unterbringe. Also trommle ich ganz offen: Wenn ihr euch für Literatur interessiert und gern durch liebevoll gemachte Magazine blättert, dann bestellt eine (oder mehrere) der "Das Buch als Magazin"-Ausgaben, solange es sie noch gibt - und zwar zum halben Preis.

Der Anlass ist ein trauriger: Joanna Mühlbauer und Peter Wagner, die seit mehr als fünf Jahren gemeinsam eines der schönsten deutschen Indie-Magazine herausgeben, müssen ihr Herzensprojekt aufgeben. Denn "auch nach Erscheinen der sechsten und siebten Ausgabe bleibt da ein Problem: Unsere Reichweite ist zu klein, wir zahlen drauf."

Es soll tatsächlich Menschen geben, die noch nie vom "Das Buch als Magazin" gehört haben. Hier erklären Joanna und Peter das Konzept:

Im ersten Teil jeder Ausgabe lesen Sie einen Literaturklassiker im Original, den wir um eine eigens produzierte Bildstrecke erweitern. Außerdem schreiben wir Notizen an den Rand des Textes - Interessantes zum Autor, zu einzelnen Textstellen, Einordnungen oder Parallelen zur Gegenwart. Im zweiten Teil von "Das Buch als Magazin" stehen Geschichten aus der Gegenwart, die sich deutlich oder vorsichtig auf das Buch im ersten Teil beziehen. So wollen wir Ihnen Lust machen, alte Bücher neu zu lesen.

Ich kenne nicht alle Ausgaben, aber bei Heften wie "Die Verwandlung", "Woyzeck" und der "Traumnovelle" klappt das sehr gut. Das liegt auch an großartigen Autorinnen und Autoren, die Geschichten für den zweiten Teil beigesteuert haben (hier sieht man die Menschen, die an den Heften beteiligt waren).

Es ist schade, dass keine weiteren Bücher dazu kommen - aber zumindest könnt ihr nachholen, was ihr verpasst habt:

Am 31. Dezember 2018 schließen wir den bisherigen Webshop. Bis dahin möchten wir unser Lager so gut es geht räumen. Deshalb kosten alle Hefte ab sofort nur 6 Euro das Stück. Bitte sagt es allen weiter!

Das habe ich hiermit getan. (Und weil ich kein Influencer bin, bekomme ich dafür leider kein Geld.)

Schamlose Werbung: Die letzten Ausgaben des fantastischen "Das Buch als Magazin" im Schlussverkauf
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · Erstellt vor 9 Monaten ·

    Fix noch bestellt - und diesen traurigen "Servicehinweis" im Bestellformular entdeckt:
    "Bitte informieren Sie mich per E-Mail bei Erscheinen der nächsten Ausgabe von "Das Buch als Magazin".

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.