Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Medien und Gesellschaft

Theresa Schmidt
Freie Journalistin und Autorin, Redakteurin
Zum User-Profil
Theresa Schmidt
Community piq
Donnerstag, 10.03.2016

Presserat: Exkonvertit mit Salzgitterhintergrund

Der Presserat debattiert darüber, ob die Herkunft von Straftätern in der medialen Berichterstattung grundsätzlich genannt werden soll. Anlass für Mely Kiyak, genau das zur besseren Verständlichkeit ihrer ZEIT-Kolumne, die „von einer nicht geringen Zahl von Lesern als wöchentliche Volksverhetzung betrachtet (wird)“, einmal durchzuexerzieren. Herrlich zynisch beschreibt sie ihre eigene norddeutsche Sozialisation und führt die Argumente ihrer Kritiker ad absurdum: Was aus ihr alles hätte werden können, „Starleitartiklerin“ des fiktiven Magazins Die Melkmaschine zum Beispiel!

Dann aber wird es ernst. Wann ist der vom Presserat geforderte „begründete Sachbezug“ für die Nennung der Ethnie, Hautfarbe und Religion überhaupt gegeben? Stichwort Köln. Stichwort verstärkte Ahndung von Kriminalität von people of color in den USA. Anhand zweier fiktiver Straftaten und deren (derzeit durchaus denkbaren) Presse-Headlines spielt die Autorin das Konstrukt der vorsätzlichen Stigmatisierung gegen sich selbst aus:

„Am allerinteressantesten wäre aber, wenn es sich bei dem Salafisten um den ostdeutschen Konvertiten Ronny aus Magdeburg handelte, und beim Alkoholiker um den abtrünnigen Exsunniten Süleyman, dessen Großeltern aus Samsun am Schwarzen Meer nach Salzgitter auswanderten. Hier sieht man ganz genau, wie wenig man mit den Begriffen Muslim oder Türke weiterkommt.“

Klare Worte, deren Lektüre sich lohnt.

Presserat: Exkonvertit mit Salzgitterhintergrund
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.