Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Bernd Oswald
Autor, Trainer und Trendscout für digitalen Journalismus
Zum piqer-Profil
piqer: Bernd Oswald
Freitag, 14.09.2018

Netzwelt-Rückblick August: RSS, Alex Jones, Google in China

Mit diesem piq starten wir eine neue Serie: Unser monatlicher Social-Media-Rückblick fasst die wichtigsten Entwicklungen und Debatten aus der Netzwelt zusammen. Hier ist ein Auszug aus unserem Best-Of-August, die Vollversion gibt's bei unserem Bruder Torial

Projekt Dragonfly: Knickt Google doch vor der chinesischen Zensur ein?

"Don't be evil" lautet Googles Unternehmenscredo. Really? Wie The Intercept berichtet, arbeitet Google schon seit Längerem am Projekt "Dragonfly": einer chinesischen Google-Version, die Ergebnisse über Meinungsfreiheit, Menschenrechte und Dissidenten herausfiltert. Das hat dem Suchmaschinen-Giganten massive Kritik eingetragen, nicht nur von Menschenrechtsorganisationen, sondern auch von den eigenen Mitarbeitern.

Facebook bewertet Nutzer nach Glaubwürdigkeit

Facebook greift zu einer neuen Maßnahme im Kampf gegen Fake News: Es hat einen sogenannten Reputation Score eingeführt, bewertet also die Glaubwürdigkeit eines Nutzers. Wie genau es das tut, verrät Facebook natürlich wieder mal nicht. Die Washington Post fasst zusammen, was man über den Reputation Score weiß.

Der Fall Alex Jones: Wer darf wen wann warum sperren?

Mit am meisten Aufsehen im August erregte die Sperrung der Accounts von Alex Jones, einem der bekanntesten Verschwörungstheoretiker im Internet. Anfang August sperrten Apple, Facebook, YouTube und Spotify seinen Account. Twitter, wo Jones sehr aktiv ist, tat das erst mit Verzögerung. David Greene von der US-NGO Electronic Frontier Foundation reflektiert die Jones-Zensur-Debatte in einem Gastbeitrag für die Washington Post und macht konkrete Vorschläge, wie eine sinnvolle und transparente Moderationspolitik aussehen könnte.

Netzwelt-Rückblick August: RSS, Alex Jones, Google in China
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!