Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Bernd Oswald
Autor, Trainer und Trendscout für digitalen Journalismus
Zum piqer-Profil
piqer: Bernd Oswald
Freitag, 20.05.2016

Nein, es ist kein Sakrileg, die Panamapapers zu kritisieren

Die Panamapapers haben für viel Furore gesorgt - und sind überwiegend als starkes Beispiel für internationalen Investigativjournalismus gelobt worden. Kritische Stimmen sind da nicht so recht durchgedrungen, drum will ich heute mal eine präsentieren: Wolfgang Michal hat vier grundsätzliche Kritikpunkte: Quelle, Material, Auswertung und das internationale Journalisten-Konsortium. Michal findet die Panamapapers prinzipiell gut, sucht auch nicht zwanghaft nach Kritikwürdigem. Aber er stellt unbequeme Fragen zur Inszenierung und zu den Umständen der Recherche - Fragen, die sonst im allgemeinen Jubel so gut wie niemand stellt. 

Nein, es ist kein Sakrileg, die Panamapapers zu kritisieren
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · vor mehr als einem Jahr

    Guter Piq. Der Medienrummel stand bei der ganzen Sache in einem erstaunlichen Missverhältnis zum Ertrag.