Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Sven Prange
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Sven Prange
Sonntag, 06.09.2020

Julian Assange: Wie ein ganz schlechter Spionagefilm

Seit der, zugegeben umstrittene, Investigativ-Journalist Julian Assange die Enthüllungsplattform WikiLeaks mitgründete und Abertausende US-Kriegsdokumente veröffentlichte, gilt er in den USA als Staatsfeind. Sein Leben seitdem: über Jahre auf der Flucht, im Schutz der ecuadorianischen Botschaft in London, nun in einem Londoner Gefängnis. Und während derzeit vor Gericht verhandelt wird, ob Assange an die USA ausgeliefert werden darf und soll, entsteht ein immer schärferes Bild seiner Verfolgung durch die USA.

Um einer Auslieferung zu entgehen, war Assange 2012 in die ecuadorianische Botschaft in London geflüchtet und hatte politisches Asyl beantragt, das ihm später auch gewährt wurde. 2019 wurde es ihm allerdings wieder entzogen, anschließend wurde er von der britischen Polizei verhaftet. Unter Dauerbeobachtung stand er aber schon während seiner Zeit in der Botschaft.

Das geht aus internen Unterlagen der Sicherheitsfirma UC Global hervor, die dieser Film zeigt. Fotos zeigen Assanges private Wohnräume in der Botschaft, in die Mitarbeiter der Sicherheitsfirma auch eingebrochen sein sollen. Auch offenbar vertrauliche Treffen zwischen Assange mit einem Psychologen und einem Arzt wurden dokumentiert. Während der Überwachung gerieten auch die Verlobte von Assange, Stella Moris, und einer ihrer gemeinsamen Söhne ins Visier der Firma. Morris spricht in diesem Film erstmals öffentlich.

Die Juristin war als Mitglied im Beratungsteam von Assange seit 2012 häufig in der ecuadorianischen Botschaft zu Besuch. Seit 2015 ist sie mit Assange liiert, das Paar hielt die Beziehung jedoch lange Zeit geheim.

Sie sagt: 

"Wir haben versucht, unsere Beziehung geheim zu halten. Wenn bekannt geworden wäre, dass ich seine Partnerin bin – dann wäre ich ein Hauptziel geworden."

Diesen und weitere Momente zeigt der Film, ohne sich mit Assange gemein zu machen. Was ihn sehenswert macht.

Lineare Erstausstrahlung: 07. September.

Abrufbar in der Mediathek bis: 04. September 2021

Julian Assange: Wie ein ganz schlechter Spionagefilm

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Yvonne Franke
    Yvonne Franke · vor 13 Tagen

    Gut gemachter Film. Nochmal empörender diese vielen Überwachungsvideos aus seinem "Privatleben" in der ecuadorianischen Botschaft dann wirklich zu sehen. Dass seine Kinder da so ausführlich zu sehen sind allerdings - puh.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.