Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Hausaufgaben für JournalistInnen: Der Populismusmaschine den Sauerstoff entziehen

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
Magdalena TaubeFreitag, 22.02.2019

Ein zugiger Februartag in Hamburg: Im Foyer des SPIEGEL-Gebäudes kommen hunderte Medienschaffende zusammen. Was sie vereint ist der Wunsch, den öffentlichen Diskurs wieder zurückzugewinnen. Unter dem Motto "Reclaim public discourse!" hat die Rudolf-Augstein-Stiftung zu einer Konferenz eingeladen, die Medienforschung und journalistische Praxis miteinander vereint. Ausgangspunkt ist diese Beobachtung: 

Im Mai 2019 wählt Europa. Die Kampagnen-Organisation der Rechtspopulisten läuft auf Hochtouren: Systematisch kapern sie Diskurse und stärken durch Strategien im Netz reaktionäre Narrative.

Wie kann ein selbstkritischer Journalismus in diesen Zeiten aussehen? Wie können JournalistInnen berichten, ohne der Popuplismusmaschine Sauerstoff zu geben? Ein Ansatz könnte sein, "meta" zu werden, wie die Kommunikationsforscherin  Whitney Phillips vorschlägt. Auf der Grundlage ihrer Forschung zu Trollen im Netz und zahlreichen Gesprächen mit JournalistInnen erarbeitet Philipps in ihrer Studie einen Überblick darüber, wie Medienmanipulation im Internetzeitaler funktioniert. Doch das ist nicht alles, sie gibt im dritten Teil ganz konkrete Handreichungen dafür, wie Berichterstattung aussehen muss, die nicht selbst Teil der Manipulationsmaschine wird.

Hausaufgaben für JournalistInnen: Der Populismusmaschine den Sauerstoff entziehen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Alexander Sängerlaub
    Alexander Sängerlaub · vor mehr als 2 Jahre

    Ach menno, da haben wir uns wohl verpasst! :)

    1. Magdalena Taube
      Magdalena Taube · vor mehr als 2 Jahre

      Ja, ich glaube auch! Hab dich, denk ich, kurz gesehen, aber erst drei Stunden später gedacht, moment Mal, war das nicht ... :)

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.