Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Übermedien Redaktion
Medienjournalismus

Übermedien ist das unabhängige und inzwischen preisgekrönte Magazin für Medienkritik, 2016 gegründet von Stefan Niggemeier und Boris Rosenkranz. Hinter uns steht kein Verlag, kein Sender, keine Partei. Finanziert wird Übermedien von seinen Abonnent*innen.

Zum piqer-Profil
piqer: Übermedien Redaktion
Donnerstag, 29.11.2018

Gibt es eine staatlich geförderte „Schnüffel-Fibel“ für Erzieher, wie „Bild“ und „B.Z.“ behaupten?

Um es ganz kurz zu machen: Nein! Von Schnüffelei ist in der Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung gar keine Rede. Die beiden Boulevard-Blätter verbreiten den Unsinn trotzdem. Wenig überraschend: Zunächst schrieb über die Sache „B.Z.“-Kolumnist Gunnar Schupelius, der bereits im Frühjahr 2018 Lügen über eine angebliche „Sex-Broschüre für Kita-Kinder“ verbreitete. „Bild“ hat sich nun quasi bei ihm bedient. Für eine Partei wie die AfD sind solche Artikel Steilvorlagen, die sie dankend verwandelt. Und längst steigen auch Politiker anderer Parteien in die vergiftete Debatte ein.

Gibt es eine staatlich geförderte „Schnüffel-Fibel“ für Erzieher, wie „Bild“ und „B.Z.“ behaupten?
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor mehr als ein Jahr

    Es gibt nichts zu rütteln an der oberflächlichen, unjournalistischen und verlogenen Darstellung von BZ und BILD.
    Interessant ist mir aber beim Lesen schon erschienen: "warum gehen die so dämlich ab auf das Ding (die Broschüre)? Woher dieser unendlich angreifbare, offensichtlich überemotionalisierte und wunde Aufschrei?

    Und da ich als Grüner auch schon mal an die AAS geschrieben habe, weil ich mich über ihr Gehetze erregt habe, bin ich dann in die Kommentare eingestiegen. Da ist es sehr interessant...und natürlich auch sehr eklig teilweise. Ich empfehle für Eilige den Austausch zwischen @niggi und Johann Liebert, so ab #47.
    Man kann auch hier eine Kritik der Kritik lesen: blog.fefe.de. Wird dauernd zitiert in den Kommentaren, aber ich fands jetzt weniger inhaltlich sehr weiterführend, als dass es sozusagen Kritik aus der eigenen Bubble ist, die ja bekanntlich ein wertvolles Gut ist.

    Einer schreibt in den Kommentaren was von wegen "wir wollen doch die Besseren sein" - damit kann ich viel anfangen. Die klare Kante gegen Rechts bedarf einer chirurgisch genauen Korrektheit und Achtsamkeit in Bezug auf die eigene Fairness und Genauigkeit in der Argumentation. Insofern wäre ich auch interessiert an der "eigenen" Beurteilung der Broschüre durch Übermedien. Ich les sie jetzt erstmal.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.