Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
piqer: Magdalena Taube
Freitag, 29.04.2016

Ein Projekt aus Malaysia zeigt, was man mit offenen Daten anstellen kann

Mit den #PanamaPapers ist ein bisschen Pop in den investigativen (Daten-)Journalismus gekommen. (side note: Man stelle sich mal vor, Bernstein und Woodward hätten die #WatergatePapers mit ähnlichem Tam Tam herausgebracht. Na gut, immerhin wurden sie von Hoffman und Redford verkörpert.)

Jenseits von Pop und Big Data kann Datenjournalismus aber noch viel mehr. Und vor allem: JedeR kann mitmachen. Man braucht keine 2,6 Terrabyte und beeindruckende Parallax-Seiten. Ein Beispiel dafür ist das Sinar-Projekt aus Malaysia. Die Ressourcen sind hier jene Daten, die offen vorliegen oder offen vorliegen müssten.

In dem Blog-Beitrag wird beschrieben, wie die Bürgerrechtler, Hacker und Journalisten an einem einzigen Tag ein Rechercheprojekt angestoßen haben, in dem es um Daten rund um das Thema Bildung geht.

Ein Projekt aus Malaysia zeigt, was man mit offenen Daten anstellen kann
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!