Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Frederik Fischer
Sub-, Pop- und Netzkulturkorrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Frederik Fischer

Der Machtkampf zwischen Tech-Unternehmen und Journalisten spitzt sich zu

Vor rund zwei Monaten veröffentlichte die New York Times eine aufwändig recherchierte Geschichte über die angeblich menschenverachtenden Arbeitsbedingungen bei Amazon. Gestern hat der Pressesprecher des Unternehmens auf der Plattform Medium zum Gegenschlag ausgeholt - und war damit weitgehend erfolgreich. Die Glaubwürdigkeit der Times scheint in Frage gestellt und Amazon wirkt wie das Opfer einer Diffamierungskampagne. 

Es geht bei dem Text aber nur am Rande um Amazon und die New York Times. Vielmehr dient der Vorfall als Beispiel für die wachsende Ohnmacht der Verlage und die zunehmende Meinungsmacht von Technologie-Unternehmen. 

Journalisten mit Spaß am Beruf, sollten diesem Text und eigentlich alles von John Herrmann besser ignorieren.  

Der Machtkampf zwischen Tech-Unternehmen und Journalisten spitzt sich zu

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.