Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Simon Hurtz
SZ, VOCER Millennial Lab, Social Media Watchblog

Mag es, gute Geschichten zu erzählen.
Mag es, gute Geschichten zu lesen.
Mag es, gute Geschichten zu teilen. Das tut er hier.
Mag es gar nicht, in der dritten Person über sich zu schreiben.

Zum piqer-Profil
piqer: Simon Hurtz
Mittwoch, 09.10.2019

Der freie Journalist Christian Gesellmann rechnet mit Honoraren und Zahlungsmoral der Branche ab

Ich kenne Christian Gesellmann nicht persönlich. Ich weiß nur, dass ich seine piqs und Krautreporter-Texte sehr gern lese. Seit heute Morgen weiß ich noch etwas mehr: Gesellmann ist 35 Jahre alt, oft pleite – und verdammt wütend:

Wenn vom Zustand der Pressefreiheit in Deutschland die Rede ist, dann geht es meist um Bedrohung von Journalisten durch Neonazis oder Diskriminierung durch Behörden. Das gibt es alles, und es ist ein Problem. Aber was das viel größere, viel mehr Autoren und andere freie Berufe betreffende Problem ist: unanständig niedrige Honorare und die Arschloch-Zahlungsmoral unserer Auftraggeber.

In seinem Facebook-Post zieht Gesellmann eine bittere Bilanz. Die meisten Auftraggeber (die Krautreporter nimmt er ausdrücklich davon aus) zahlten nicht nur schlecht, sondern vor allem spät oder gar nicht:

Interessanterweise spielt es auch gar keine Rolle, ob es Linke sind, oder Verwaltungen oder öffentliche Anstalten oder konservative Stiftungen. Überall gebrochene Arme, wenn man seinem Geld hinterher fragt. Der zuständige Sachbearbeiter immer grad zufällig krank. Niemand zuständig. Keine Entschuldigung.

Ich arbeite selbst als freier Journalist und habe mit den meisten Medien gute Erfahrungen gemacht. Aber das scheint eher glücklicher Zufall zu sein: Vielen Freundïnnen und Bekannten geht es genau wie Gesellmann. Sie arbeiten für geringe Honorare und müssen teils Monate warten, bis sie ihr Geld erhalten. Was könnte helfen? Öffentlichkeit und Vernetzung:

Ich glaube, ein Problem von uns Freien ist auch einfach, dass wir uns nicht genug über diese Scheiße aufregen. Wer hat schon Bock, seine privaten Finanzen so in die Öffentlichkeit zu tragen? Ich auch nicht, aber das Problem ist eben leider systemisch, und leider auch gesellschaftlich relevant.

Umso wichtiger sind Verbände wie die Freischreiber, ihr Himmel-und-Hölle-Preis und das Projekt "Was verdienen Journalistïnnen?" Und Reporter wie Gesellmann, der seine Erfahrungen öffentlich macht.

Der freie Journalist Christian Gesellmann rechnet mit Honoraren und Zahlungsmoral der Branche ab
9,6
21 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.