Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Christian Eichler
Journalist, Filmkritiker, Moderator, Podcast-Produzent
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Eichler
Dienstag, 30.06.2020

Der Afrozensus kämpft gegen die Diskriminerung Schwarzer Menschen in Deutschland

Vor einem Monat wurde George Floyd in den USA von einem Polizisten ermordet. Seitdem protestieren (nicht zum ersten Mal) Menschen weltweit gegen Rassismus und Polizeigewalt.

Denn Racial Profiling und Polizeigewalt gegen Schwarze Menschen sind auch in Deutschland ein Problem. Aber eine wirklich gute Datensammlung dazu gibt es eigentlich nicht. Das Projekt "Afrozensus" will das ändern.

Der "Afrozensus" ist eine Onlinebefragung der Initiative Each One Teach One (EOTO) e.V., die Ende Juni startet. Er erfasst zum ersten Mal Lebensrealitäten, Diskriminierungserfahrungen und Perspektiven Schwarzer, afrikanischer und afrodiasporischer Menschen.

Den Macher*innen ist es wichtig, dass sie endlich politische Forderungen stellen können, ohne immer wieder den Widerspruch dulden zu müssen, dass es zu diesem Thema doch einfach keine Datengrundlage gäbe.

Im Podcast "Solidarität - Was können wir tun?" sprechen Nil Idil Çakmak und Helena Schmidt mit Munish Aikins und Teresa Bremberger vom Afrozensus. Die beiden erklären, warum es so wichtig ist, dass die Lebensrealitäten Schwarzer Menschen in Deutschland erfasst werden und warum der Begriff "Migrationshintergrund" dafür nicht viel taugt.

Anmerkung: Ich bin selbst Teil des Teams von "Solidarität - Was können wir tun?", war aber an dieser Folge nicht beteiligt.

Der Afrozensus kämpft gegen die Diskriminerung Schwarzer Menschen in Deutschland
6,7
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 3 Tagen

    gut. Kurz und wichtig: welcher Begriff passt besser? und verratet es mir bitte: taugt migrationshintergrund deswegen nicht, weil migration so auf Gastarbeiter etc seit 1950 verengt wird?

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.