Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
piqer: Magdalena Taube
Dienstag, 15.01.2019

Das Wurzelwerk des digitalen Journalismus: Content Management Systeme

Lasst uns über CMS reden. Das machen wir viel zu selten. Content Management Systeme werden dem Text von Kyle Chayka als das Wurzelsystem des digitalen Journalismus bezeichnet. Kritische Analysen zu den verschiedenen CMS, die von Medienhäusern genutzt werden, gibt es jedoch viel zu selten. Chayka informiert über die hauseigenen CMS, die vor allem von US-Medien genutzt werden. So haben die Washington Post mit Arc, die New York Times mit Scoop oder auch Vox.com mit Chorus eigene Systeme, um ihre Inhalte zu erstellen. Chorus und Arc kann man für den eigenen Newsroom kaufen, Scoop von der New York Times jedoch nicht. Darüber hinaus gibt es natürlich auch Open-Source-CMS wie Wordpress (oftmals unterschätzt, ist Wordpress doch der Motor für 60 Prozent der Webseiten im Internet). Im letzten Jahr sorgte zudem Civil für Aufsehen: Ein CMS, das auf der Blockchain-Technologie basiert. Doch warum sind CMS eigentlich wichtig? Chayka arbeitet wunderbar heraus, wie CMS nicht nur zum finanziellen Backbone für Medienhäuser werden können, sondern wie wichtig ihre Rolle in einer digitalen Öffentlichkeit ist, die von Facebook und Google dominiert wird. Eigene CMS und auch die Open-Source-Varianten sind wichtig auf dem Weg hin zu mehr Selbstbestimmung. Wer diesen informativen Text bis zum Ende liest, wird mit einem positiven Ausblick belohnt auf etwas, das hier bei piqd unter dem Schlagwort Bio-Medien diskutiert wurde.

Das Wurzelwerk des digitalen Journalismus: Content Management Systeme
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Alexander Matzkeit
    Alexander Matzkeit · Erstellt vor 5 Monaten ·

    Ah, spannender Aspekt. Hatte ich auch noch nie drüber nachgedacht. Ich dachte, allerorts würden höchstens bestehende CMS aufgebohrt.

  2. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · Erstellt vor 5 Monaten ·

    Nur halb passend aber ganz gruselig: https://www.axios.com/...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.