Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum piqer-Profil
piqer: Magdalena Taube

Das offene Internet retten? Dezentralisierung muss nicht immer die Antwort sein

Guter Debatten-Beitrag aus dem "Innern" des Maschinenraums: Der Programmierer-Journalist Friedrich Lindenberg erklärt, dass in der Open Web- und Free Software Community eine Art Dezentralisierungsdogma herrscht. Das Netz wird beherrscht von Diensten, die auf Zentralisierung setzen. Der natürliche Impuls ist daher, dass Alternativen genau das Gegenteil tun. Lindenberg schlägt vor, zentralisierte Systeme zu bauen, die "open" sind. Das Geld könnte aus dem GEZ-Topf kommen.

Das offene Internet retten? Dezentralisierung muss nicht immer die Antwort sein

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.