Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Alexander Sängerlaub
Publizist, Journalist, Utopist

Utopien-Wurfgeschoss & Vorreiter Constructive News als Chefredakteur @katerdemos | Medien-Erklärbär & "Stärkung digitaler Öffentlichkeit" @snv_berlin | Dozent für "Was mit Medien" u.a. @FU_Berlin | Zoon politikon, Podcaster, grüner Sozialliberaler, uvm.

Zum piqer-Profil
piqer: Alexander Sängerlaub
Freitag, 13.09.2019

Constructive News: Warum wir einen völlig neuen Ansatz von Journalismus brauchen

Was ist die Aufgabe von Journalismus? Eine sollte sein, dass Medien versuchen unsere Wirklichkeit abzubilden. Ein Indikator, wie gut ihnen das gelingt, ist die Perzeption der Leser:innen zu messen. Denn was wir über die Welt wissen, stammt zu einem Teil aus unseren Erfahrungen, ist aber größtenteils medial vermittelt. Nun die simple Frage: Stimmt unsere Wahrnehmung mit dem überein, wie die Welt wirklich ist?

Diese Frage stellt sich Ulrik Haagerup, der ehemalige Chefredakteur des dänisches Rundfunks (DR) und Gründer des Constructive Institutes und beweist eindrücklich, dass das ganz und gar nicht der Fall ist. In seinem TED-Talk (hier verlinkt) bringt er Beispiele: So überschätzen in vielen Ländern Menschen die Anzahl ihrer muslimischen Mitbürger, die Anzahl der Arbeitslosen, die Kriminalitätsrate oder andere "gesellschaftliche Zustände", die wir aus den Medien ziehen.

Klingt krass, ist aber banal: Mit dem derzeitigen Konzept von Journalismus & Öffentlichkeit, sind wir relativ schlecht, den Status Quo unserer Gesellschaft einzuschätzen (oder weiß hier drin zufällig jemand wie viel Grad die derzeitige Erderwärmung im Jahr 2019 beträgt, wie viel Prozent der deutschen Muslime sind oder wie viele Pflegekräfte und Lehrer in Deutschland fehlen?).

Nun kommt Ulrik Haagerup auch mit einer Lösung um die Ecke – und einem ambitionierten Ziel – er will global die Art und Weise, wie wir Journalismus machen und denken in den nächsten fünf Jahren verändern. Constructive News bedeutet dabei, umfassend zu berichten: Komplexität zuzulassen, Fakten in Kontexte einzubetten, Lösungen aufzuzeigen. Denn Nachrichten sollen im Bestfall keine "Angst machen", weil Krisen, Katastrophen und Terror ihr täglich Brot sind, sondern gesellschaftliche Probleme adressieren und uns konstruktiv zeigen, wie, wer und wo mögliche Lösungen liegen könnten.

Noch ein paar andere Texte dazu:

Wie Menschen auf schlechte Nachrichten reagieren (Tagesspiegel), Why journalism continues to be bad for democracy (Nieman Lab)

Constructive News: Warum wir einen völlig neuen Ansatz von Journalismus brauchen
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.