Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Florian Meyer-Hawranek
Head of Content, PULS

Redakteur bei PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks | u.a. für den Podcast "Einfach machen" und die Reportagereihe "Die Frage" | davor: Reporter für Fernsehen, Hörfunk und Print u.a. für quer | unterwegs in München, im Netz und in Lateinamerika

Zum piqer-Profil
piqer: Florian Meyer-Hawranek
Montag, 20.06.2016

Can the News Survive in the Age of Mobile?

Onlinewerbung wächst, allerdings sehr unterschiedlich. Wirkliches Wachstum gibt es eigentlich nur in einem Bereich und der zielt auf die kleinen Bildschirme, die wir überall dabei haben. Auf mobile. Was das bedeutet? Das dokumentiert der News Media Report des Pew Research Center.

In a sentence, digital is eating legacy media, mobile is eating digital, and two companies, Facebook and Google, are eating mobile.

Derek Thompson fasst den Report für The Atlantic zusammen und konzentriert sich auf vier interessante Entwicklungen. Ein gelungener Input zum Weiterdenken — auch wenn der Vergleich von mobile mit dem Fernsehmarkt von vor sechs Jahrzehnten am Anfang des Textes etwas bremst. Hier schon mal die vier Leitlinien:

  • U.S. advertising is declining as a share of GDP.
  • The entire net growth is U.S. advertising is digital.
  • The entire net growth in digital advertising is happening in mobile.
  • Two companies, Facebook and Google, control half of net mobile ad revenue.

Can the News Survive in the Age of Mobile?
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!