Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Med Watch
evidenzbasierter Medizinjournalismus
Zum piqer-Profil
piqer: Med Watch
Mittwoch, 18.09.2019

Anti-Impfdemo in Berlin: Impfgegnerschaft, Verschwörungstheorien, rechtes Gedankengut

„Wer die Wahrheit über das Impfen nicht kennt, ist unwissend. Wer sie kennt und für das Impfen plädiert, macht sich schuldig“, steht auf einem Plakat, getragen von einer Frau, Teilnehmerin einer Demo in Berlin. Um sie herum werden viele Schilder und Banner geschwenkt, alle mindestens impfkritisch, manche antidemokratisch. Was war da los?

Am 14. September hatten die Gründerinnen vom „netzwerk impfentscheid Deutschland“ zu einer Demo nach Berlin geladen. Offiziell sollte gegen das Masernschutzgesetz von Gesundheitsminister Jens Spahn protestiert werden. 

Im Vorfeld wurde durch die Veranstalterinnen immer wieder betont, man distanziere sich „von jeglichem politisch motivierten Extremismus“ auf der Demo, rechtsextreme Strömungen hätten keinen Platz im Verein. Es ginge einzig darum, die „freie Impfentscheidung“ zu erhalten.

Doch die Realität an diesem Tag sah anders aus. Tatsächlich wird die Demonstration von Verschwörungstheoretikern mit Verbindungen in rechtsextreme Kreise dominiert. Ganz vorn dabei: Der Verschwörungstheorie-Rapper Wojna von der Duisburger Band „Die Bandbreite“ oder der Autor und Verschwörungstheoretiker Heiko Schrang.

Aufgerufen zur Demo hatte auch der ehemalige Berliner Grundschullehrer Nikolai Nerling, bekannt unter dem Pseudonym „Der Volkslehrer“. Vor Ort wurden Aufkleber angeboten, auf denen eine Frau mit Totenkopf-Gesicht zu sehen ist, die einem Mädchen eine Spritze verabreicht. Darunter steht der Aufruf: „Lass dich nicht impfen. Informier dich jetzt!“ Die Aufkleber stammen aus dem Onlineshop des rechtsextremen Aktivisten Sven Liebich. 

Die Organisatorinnen haben unsere Anfrage, was sie zu diesen Vorfällen sagen und warum auf der Demo impffeindliche Lieder gesungen werden durften, bis heute nicht kommentiert.

Anti-Impfdemo in Berlin: Impfgegnerschaft, Verschwörungstheorien, rechtes Gedankengut
7,8
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.