Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Florian Meyer-Hawranek
Head of Content, PULS

Redakteur bei PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks | u.a. für den Podcast "Einfach machen" und die Reportagereihe "Die Frage" | davor: Reporter für Fernsehen, Hörfunk und Print u.a. für quer | unterwegs in München, im Netz und in Lateinamerika

Zum piqer-Profil
piqer: Florian Meyer-Hawranek
Mittwoch, 06.12.2017

Achtung, Emotionsexplosion! Warum? Ausgerechnet durch die verhasste Klarnamenpflicht bei Facebook

Nicht allzu viele Leute haben sich jemals wirklich über die Klarnamenpflicht bei Facebook gefreut. Eine Person aber dafür gleich soviel, dass ihre Freude für all die anderen mitreichen könnte. Denn ausgerechnet die verhasste Klarnamenpflicht bei Facebook hat dazu geführt, dass Schlien Schürmann ihren kleinen Bruder, nach 20 Jahren Suche, in London ausfindig machen konnte. Irre Geschichte.

Viel mehr kann man jetzt gar nicht dazu sagen – außer vielleicht ein nur auf diesen einen Fall bezogenes: Danke Facebook.

Achtung, Emotionsexplosion! Warum? Ausgerechnet durch die verhasste Klarnamenpflicht bei Facebook
7,1
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Bernd Oswald
    Bernd Oswald · vor 11 Monaten

    die besten Geschichten schreibt das Leben eben selbst. Und Schlien Schürmann kann sehr sehr hartnäckig sein, das hat sich in diesem Fall ausgezahlt. Nicht ganz klar wird allerdings, wie das mit dem Klarnamenzwang genau funktioniert hat. Hatte der Bruder vorher einen anderen Namen eingeben? Warum wollte Facebook auf einmal seinen Ausweis sehen? Aber klar, die Geschichte lebt von der Familienzusammenführung über Facebook.