Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Ole Wintermann
Zum piqer-Profil
piqer: Ole Wintermann
Samstag, 07.09.2019

Zukünftige globale Nahrungsmittelproduktion muss zeitnah auf Klimaschutz umgestellt werden

Die Weltbank und die UN haben in diesem Sommer einen Report veröffentlicht, der davon ausgeht, dass bis 2050 der globale Kalorienverbrauch um 50% ansteigen wird, was - unter den gegebenen Umständen der landwirtschaftlichen Produktion - zu einem um 1,5 Mrd. Hektar steigenden Bedarf an Nutzfläche führen würde. Eine gewichtige Ursache für den Anstieg liegt darin begründet, dass der Bedarf an tierischen Nahrungsmitteln im gleichen Zeitraum um 70% ansteigen wird. Gleichzeitig würden allein durch den gestiegenen Bedarf die jährlichen CO2-Emissionen um 15 Mrd. Tonnen steigen.

Zur Auflösung dieses Dilemmas schlägt die Studie vor:

  • mit gentechnisch veränderten Grundnahrungsmitteln einen höheren Ernteertrag zu erzielen,
  • auf fleischlose Nahrung umzusteigen,
  • mit neuen Formen der Nahrungsmittelverpackung deren Haltbarkeit zu steigern,
  • Reis methanärmer zu produzieren,
  • Dünger so weiterzuentwickeln, dass weniger Treibhausgase durch diesen emittiert werden,
  • die Futtermittel von Rindern so umzustellen, dass diese weniger Methan emittieren,
  • Stickstoff attrahierende Getreide zu entwickeln,
  • Fisch als Futtermittel in der Fischproduktion durch Algen zu ersetzen,
  • Solarenergie für die Produktion von Dünger einzusetzen.

Eingebettet sind die Maßnahmen in einen Katalog von 5 Handlungszielen:

  • den Anstieg der Nachfrage abbremsen,
  • die Nahrungsmittelproduktion auch bei gleichbleibender Fläche steigern,
  • das Angebot an Fisch zu steigern,
  • die CO2-Emissionen in der landwirtschaftlichen Produktion reduzieren,
  • natürliche Öko-Systeme schützen bzw. wiederherstellen.

Die Autoren kritisieren, dass trotz der jetzt schon offensichtlichen Machbarkeit dieser Maßnahmen nur ein Bruchteil der weltweit $600 Mrd. Subventionen für den Agrarsektor in die Umstellung auf eine grünere Landwirtschaft fließt. Zudem werden zurzeit noch keine politischen Regulierungen vorgenommen, um Anreize zum Umsteuern zu setzen.

Ich denke, dass der bevorstehende weltweite #Klimastreik einen guten Anlass bietet, um für diese Maßnahmen zu werben.

Zukünftige globale Nahrungsmittelproduktion muss zeitnah auf Klimaschutz umgestellt werden
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.