Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Wo die Energiewende schon stattgefunden hat

Michaela Haas
Reporterin. Autorin. Coach.
Zum piqer-Profil
Michaela HaasFreitag, 05.08.2022

Während Deutschland die Kohlekraftwerke wieder einheizt, haben knapp 200 Dörfer und Städte längst vorgemacht, dass es auch anders geht. In den sogenannten Bioenergiedörfern machen sich die Einwohner wenig Sorgen um Gaspreise und Öllieferungen. Sie haben die Energiewende bereits umgesetzt und meist als Dorfgemeinschaft zusammen erneuerbare Lösungen finanziert.

Ich habe kürzlich für das SZ-Magazin über Energy Sharing und erneuerbare Energie-Gemeinschaften geschrieben und mich beim Recherchieren nach einem Blick ins Archiv gewundert, dass über die Bioenergiedörfer nicht öfter und mehr berichtet wird.

Umso schöner finde ich diese Reportage in der aktuellen SZ vom Wochenende, die beleuchtet, wie Sankt Peter in Baden-Württemberg mit sechs Windrädern, zahlreichen Sonnenkollektoren und einigen kleinen Wasserkraftwerken sowie einem eigenen Blockheizkraftwerk das Potenzial erneuerbarer Energien ausschöpft.

Mitglieder beziehen die Wärme zum Selbstkostenpreis. Kein Konzern, kein Staat verdient daran. "Je mehr Probleme es mit den Öllieferungen gibt," sagt Landwirt Weber, "desto zufriedener werden wir mit dem Fernwärmenetz."

Energiewende? Längst passiert.

Wo die Energiewende schon stattgefunden hat
KOSTENPFLICHTIGKOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 4
  1. Thomas Wahl
    Thomas Wahl · vor 13 Tagen · bearbeitet vor 13 Tagen

    Leider erfährt man vor dem Paywall wenig darüber, was die Energie dort kostet, woher die Investitionen kamen und ob diese Kommunen nun vom Rest der deutschen Energieinfrastruktur abgekoppelt sind oder diese weiter als Back Up nutzen? Auch wäre es interessant, welche Industrie dort mit welchen Energiemengen versorgt wird.

    1. Michaela Haas
      Michaela Haas · vor 13 Tagen

      Hier gibt es mehr Infos: https://energiewendedörfer.de/

  2. Dominik Lenné
    Dominik Lenné · vor 13 Tagen

    5 mal "Bravo!" für diese positive Meldung!
    Eine kleine Gemeinde zu dekarbonisieren ist natürlich einfacher als eine Großstadt wie das "dicke B an der Spree", wo viele Hierarchieebenen und "Stakeholder" mehr dazugehören, aber zumindest habe ich jetzt das Projekt "Balkonsolaranlage" auf der to-do-Liste...

    1. Michaela Haas
      Michaela Haas · vor 13 Tagen

      Es gibt auch im dicken B Ansätze: https://www.buerger-en...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.