Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Freitag, 26.06.2020

Warum der BMW-Machoproll von vielen weißen Linken missverstanden wird

Mittlerweile kennt ihn wohl fast jeder: Den jungen Mann mit türkischen, arabischen oder afghanischen Wurzeln, der in einem "fetten" Wagen sitzt und laut Musik, meist Rap, hört. 

"Pff, Umweltverschmutzer" oder "Womit der wohl sein Geld verdient?" sind in diesem Kontext die gängigsten Kommentare. Und das betrifft nicht nur irgendwelche latent rechten Bürger, sondern auch linke, progressive Kreise. 

Dieser hervorragende Text macht diesen Umstand sehr gut deutlich, etwa wie folgt:

"Während Teile der Linken auf die Prolls im Benz schimpfen und Verbote fordern, wird kaum Energie darauf verwendet, zu verstehen, warum gerade junge migrantische Männer häufig solche Autos fahren: In bildungsbürgerlichen Kreisen wächst man mit dem Wissen auf, dass man die Uni besucht, was Gutes lernt und sich vielleicht irgendwann ein Reihenhaus kauft. Später kommt häufig noch das Sammeln von guten Rotweinen und der Wunsch, in den Pyrenäen wandern zu gehen, hinzu."

Derartige Schlüsse zieht man vor allem, wenn man - wie die Autoren des Textes - zwischen "zwei Welten" aufwächst. Einerseits hat man nämlich sein "migrantisches Umfeld", andererseits ist man auch der weißen, bürgerlichen Mehrheitsgesellschaft ausgesetzt, etwa aufgrund von Uni, Beruf usw. 

Und: 

"Dabei ist klar: wer in solchen Verhältnissen aufwächst, hat ein anderes Ziel. Man möchte es raus schaffen aus dem Block, raus aus Verwahrlosung, und der ganzen Welt zeigen, dass man es zu etwas gebracht hat."

Obwohl ich wenig Wert auf Autos lege, kann ich mich mit diesem Text identifizieren. Ich weiß nämlich genau, was die Autoren meinen, weil ich im selben Umfeld aufgewachsen bin. 

Auch der zitierte Rapper Slavik bringt es im Grunde genommen (leicht übertrieben natürlich) auf den Punkt:

„Der deutsche Thomas hat 20 Millionen auf dem Konto und fährt Fahrrad, der Umwelt zuliebe. Aber wenn der Slavik sich ein Nissan-Mikra kauft, denkst du, jemand denkt dran, dass er es der Umwelt zuliebe tat? Dieser Slavik, dieser Underdog mit 20 Millionen! Nein, sie denken dann, ah, der Domino‘s Pizzafahrer.“
Warum der BMW-Machoproll von vielen weißen Linken missverstanden wird
7,5
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.