Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Ole Wintermann
Zum piqer-Profil
piqer: Ole Wintermann
Sonntag, 06.09.2020

Verfahren zur Produktion sauberer Kraftstoffe – auf Basis von Sonnenlicht, CO2 und Wasser entwickelt

Forscher der Universitäten Oxford und Tokio haben ein Gerät entwickelt, mit dem schädliches CO2 allein mit Wasser, Sonnenlicht und einem kobaltbasierten Katalysator (ohne zusätzliche Energiezufuhr) in einem Verfahren der artifiziellen Photosynthese in Sauerstoff und Ameisensäure umgewandelt werden kann. 

Ameisensäure dient potenziell als leicht zu handhabender und zu transportierender Energieträger und kann selbst als Vorprodukt anderer sauberer Kraftstoffe fungieren. Auch Wasserstoff kann leicht auf Basis der Ameisensäure hergestellt werden. Das besondere an dem nun entwickelten Verfahren ist, dass die Ausbeute in einem günstigen Verhältnis zu den eingesetzten Mitteln steht und es zudem kaum unerwünschte Nebenprodukte des Prozesses gibt. 

Die Forscher erhoffen sich mit diesem Verfahren in Zukunft sowohl die Produktion großer Mengen an nachhaltigen Energieträgern und gleichzeitig, einen Beitrag zur Reduktion des CO2 in der Atmosphäre leisten zu können. 

Zuvor hatten die Forscher artifizielles Laub entwickelt, das aber auf Solarzellen angewiesen war. Zukünftig wird das Forscher-Team noch andere photokatalytische Stoffe nutzen, um verschiedene Grade an Effizienz in der Produktion der Ameisensäure zu testen.

Verfahren zur Produktion sauberer Kraftstoffe – auf Basis von Sonnenlicht, CO2 und Wasser entwickelt

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.