Kan├Ąle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge K├Âpfe filtern f├╝r dich relevante Beitr├Ąge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und L├Âsungen

Umverteilung selbst gemacht: Moderne Robin Hoods

transform Magazin
Zum piqer-Profil
transform MagazinMontag, 20.12.2021

Weihnachten: Zeit der N├Ąchstenliebe. Deshalb: ­ŁÉć­ŁÉ×­ŁÉí ­ŁÉĄ­ŁÉą­ŁÉÜ­ŁÉ«­ŁÉ×­ŁÉž!

Am besten so: Ein leitender Bankangestellter in Baden-W├╝rttemberg verschob Millionen Euro, um Menschen mit wenig Geld zu helfen.

Ein Auszug aus dem Artikel:

"L├Ąsst sich Umverteilung selber machen? Ein Blick auf politischen Diebstahl, gut gemeinten Betrug und umschichtende Bankmanager.

Von den Reichen zu nehmen und den Armen zu geben, klingt auch heute sinnvoll. Schlie├člich leben wir in einem Wirtschaftssystem, in dem Kapital munter angeh├Ąuft wird und sozio├Âkonomische Aufstiegschancen weitaus seltener zu finden sind als prek├Ąre Jobs. Jeff Bezos wurde w├Ąhrend der ersten Monate der Corona-Pandemie in einem Ma├če reicher, dass er jedem seiner unterbezahlten Angestellten 100.000 Dollar geben k├Ânnte und immer noch so reich w├Ąre wie vor der Pandemie. Er tat das nicht ...


Enric Duran klaute weder Kleinigkeiten f├╝r sich, noch initiierte er eine ├Âffentlichkeitswirksame Kampagne. Der antikapitalistische Aktivist aus Katalonien gab 2008 ├╝ber seinen YouTube-Kanal und ├╝ber die unabh├Ąngige Zeitung ÔÇ║CrisiÔÇ╣ bekannt, eine halbe Million Euro von 39 spanischen Banken durch nicht zur├╝ckgezahlte Kredite entwendet zu haben. Er spendete das Geld an verschiedene soziale Bewegungen. ÔÇ║CrisiÔÇ╣ wurde mit einer Auflage von 200.000 St├╝ck in ganz Katalonien verteilt und stie├č in dieser Hochzeit der Finanzkrise eine Diskussion ├╝ber den Finanzmarkt an. Ein Jahr sp├Ąter stellte Duran in der Zeitung ÔÇ║PodemÔÇ╣ M├Âglichkeiten zur Debatte, eine post-kapitalistische Gesellschaft aufzubauen. Mit einer Auflage von 350.000 Exemplaren wurde sie in ganz Spanien verbreitet. Kurz nach der Ver├Âffentlichung wurde Enric Duran verhaftet. Dank der anonymen Zahlung der Kaution von 50.000 Euro durfte er das Gef├Ąngnis aber nach zwei Monaten verlassen. Er tauchte unter und arbeitet im Exil weiter. Als Mitgr├╝nder verschiedener Kooperativen und der alternativen Kryptow├Ąhrung ÔÇ║FairCoinÔÇ╣ war er seitdem keinesfalls unt├Ątig.

Lieferkettengesetze ÔÇö Die CDU/SPD Bundesregierung verpflichtete sich 2018 in ihrem Koalitionsvertrag, ein solches Gesetz zu verfassen, sollten deutsche Unternehmen nicht freiwillig handeln. Dass freiwillige Selbstverpflichtungen nicht fruchten, zeigte ein Monitoring. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Entwicklungsminister Gerd M├╝ller erarbeiteten eine Skizze und wurden zun├Ąchst von Bundeskanzlerin Angela Merkel gestoppt. Erst im Mai 2021 wurde ein entsprechendes Gesetz in Deutschland verabschiedet. ├ähnliche Gesetze gibt es bereits seit l├Ąngerer Zeit in Frankreich, ├ľsterreich, Gro├čbritannien und der Schweiz. Auch soll es bald eine europ├Ąische Regelung geben.

Gilberto Baschiera hatte es leichter, einer Bank Geld zu entwenden. Schlie├člich war er Direktor einer Bankfiliale im italienischen Udine. Innerhalb von sieben Jahren lie├č er insgesamt eine Million Euro verschwinden ÔÇô um das Geld an Arme zu verteilen. Als er aufflog, wurde er gefeuert und verurteilt. Bereut hat er nichts. Einen ├Ąhnlichen Fall gab es in Baden-W├╝rttemberg. Ein leitender Bankangestellter verschob dort Millionen Euro wohlhabender Menschen an arme Menschen. Die Sparkasse Tauberfranken hatte einen Restschaden von 640.000 Euro. Das Landgericht Mosbach verurteilte den Ex-Banker wegen Untreue in 168 F├Ąllen.

Duran, Baschiera und der Sparkassenangestellte haben mit ihrem Kreditbetrug und Diebstahl nichts strukturell verbessert. Kritisieren lie├če sich auch immer die Auswahl der von ihnen beg├╝nstigten Menschen oder Projekte. Und hunderttausende Euro sind mehr als ein paar geklaute Bananen. Doch was ist das schon angesichts gro├čer sozialer Ungleichheit? Verbessert haben sie jedenfalls die Lebensbedingungen einiger Mitmenschen."

Umverteilung selbst gemacht: Moderne Robin Hoods

M├Âchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 2
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · vor 8 Monaten

    Diebstahl ist weder eine Idee noch eine L├Âsung.

  2. Uwe Protsch
    Uwe Protsch · vor 8 Monaten

    Die Sparkasse Tauberfranken ist ja nicht unbedingt das typische erzkapitalistische Unternehmen. Den Schaden bezahlen mittelbar die KundInnen, und dazu geh├Âren sicher auch Einige, die selbst jeden Euro umdrehen m├╝ssen.

    Ich will hier kein Urteil ├╝ber das Klauen, Betr├╝gen und Unterschlagen abgeben. Aber diese Formen der Eigentums├╝bertragung bzw. Umverteilung, so sympathisch sie auch in manchen F├Ąllen sein m├Âgen, werden das Problem der Ungleichverteilung nicht einmal ansatzweise l├Âsen. Jeff Bezos ist ├╝brigens haupts├Ąchlich deshalb reich, weil Millionen KundInnen bei ihm einkaufen, wozu sie nicht gezwungen werden. Gleichzeitig machen Buchhandlungen und andere Gesch├Ąfte dicht ...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und L├Âsungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine H├Ârempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die H├Ârempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrengl├╝ck!

├ľffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schlie├čen.

├ľffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schlie├čen.

├ľffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schlie├čen.

├ľffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schlie├čen.

├ľffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schlie├čen.

├ľffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schlie├čen.

Bitte kopiere die URL und f├╝ge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schlie├čen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

├ľffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schlie├čen.

├ľffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schlie├čen.