Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Michaela Haas
Reporterin. Autorin. Coach.
Zum piqer-Profil
piqer: Michaela Haas
Dienstag, 14.01.2020

Spielen für eine bessere Welt

Ein Piq, zwei Spiele: Heute piqe ich zwei verschiedene Reportagen, die eines gemeinsam haben - Menschen nutzen Spiele, um sich und anderen auf eine Art und Weise zu helfen, die auch noch Spaß macht.

Die erste Reportage stammt ausnahmsweise von mir selbst. Für die lösungsorientierte Antwort-Rubrik der Zeit war ich in der Kinderklinik von Los Angeles, um mir anzuschauen, wie genial dort Kindern die Angst vor Eingriffen genommen wird. Jeff Gold setzt seinen Patienten seit fast 20 Jahren Virtual Reality Brillen auf, um mit eigens auf sie zugeschnittenen Spielen den Schmerz bei schmerzhaften Prozeduren und Blutentnahmen zu mildern. Das funktioniert (nachweislich!) und wird inzwischen auch in Deutschland eingesetzt.

"Wir können nachweisen, dass die Kinder beim Spielen Endorphine produzieren, also körpereigene, schmerzlindernde Stoffe. Das sind natürliche Opioide."

Für die gleiche Rubrik hat meine Kollegin Juliane Frisse drei Freunde besucht, die "Moral Games" erfanden. Alle drei waren mehr oder weniger an ihren Versuchen gescheitert, nachhaltiger zu leben.

Vom moralischen Einzelkämpfertum wollten sie deshalb weg, sagt Chris: "Wir haben als Gruppe eine Lösung gesucht, keine individuelle."

Sie beschlossen deshalb, es gemeinsam und spielerisch zu versuchen, mit einer Art Wettkampf:

Grob funktioniert das Ganze so: In fünf verschiedenen Kategorien sammelt jeder von ihnen Plus- und Minuspunkte. Kategorie 1 ist Fleisch essen, Kategorie 2 Fisch essen, 3 Plastikverbrauch, 4 Bio- und Fair-Trade-Produkte und 5 Lebensmittelverschwendung.

Die Gamifizierung der Nachhaltigkeit macht nicht nur Spaß, sondern funktioniert. Inzwischen gibt es auch soziale Netzwerke wie Greenify, auf denen sich Leute gegenseitig anspornen.

Auch die Bilanz von Nils, Chris und Cyril fällt positiv aus: Ihren Fleischkonsum haben sie um 80 Prozent reduziert, sie fliegen weniger und haben immer einen Mehrwegbecher dabei. Gut gespielt!

Spielen für eine bessere Welt

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.