Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Michaela Haas
Reporterin. Autorin. Coach.
Zum piqer-Profil
piqer: Michaela Haas
Sonntag, 31.05.2020

Rassismus: How to cool it

Der beste Text zu den aktuellen Unruhen in Amerika ist dieses Interview mit James Baldwin. Kaum zu glauben, dass er es vor gut 50 Jahren gegeben hat. Wenn man einige Namen austauscht, liest es sich über weite Strecken wie ein kluger, zeitgemäßer Kommentar zu den Ausschreitungen, die gerade in allen größeren US-Metropolen stattfinden.

Esquire: How can we get the black people to cool it?

James Baldwin: It is not for us to cool it.

Esquire: But aren't you the ones who are getting hurt the most?

James Baldwin: No, we are only the ones who are dying fastest.

Und damit gibt das Interview mit einem der wichtigsten zeitgenössischen US-Schriftsteller auch gleich den Grund, warum gerade wieder die Straßen in Atlanta, Minneapolis und Los Angeles brennen: Weil sich im letzten halben Jahrhundert, seit Baldwin Eine andere Welt und Beale Street Blues geschrieben hat, so wenig geändert hat.

Rassismus: How to cool it
9,3
12 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Achim Engelberg
    Achim Engelberg · vor einem Monat

    Danke, ergänzend sei noch auf diese Verlagswebseite hingewiesen:
    https://www.dtv.de/spe...

    Sie wird so begründet:
    "James Baldwins Werke sind in mehr als 25 Sprachen übersetzt – auf Deutsch sind sie fast alle vergriffen. Zudem liegen die letzten deutschen Übersetzungen 30 bis 50 Jahre zurück. Das wollen wir ändern. Wir wollen James Baldwin, sein leuchtendes Werk, endlich auch wieder für die deutschen Leser zugänglich und erfahrbar machen, in Neuübersetzungen von Miriam Mandelkow und mit aktuellen Begleittexten. In Ausgaben, die Baldwins Diktum verpflichtet sind, die Geschichte sei nicht die Vergangenheit, sondern die Gegenwart."

  2. Yvonne Franke
    Yvonne Franke · vor einem Monat

    Wow! Wie toll, dass Du das gefunden hast. Danke!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.