Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Michaela Haas
Reporterin. Autorin. Coach.
Zum piqer-Profil
piqer: Michaela Haas
Dienstag, 28.04.2020

Österreich und Schweden schalten ihre letzten Kohlekraftwerke ab, früher als geplant

In diesem Monat hat Schweden den letzten Kohlemeiler abgeschaltet – zwei Jahre früher als geplant. Die Stockholmer Exergi AB hat ihr Kohlekraftwerk in Värtaverket vom Netz genommen und lobt dies als "Meilenstein für saubere Energie." 

Es geht also doch: Schweden ist damit das dritte EU-Land, das die Kohle endgültig aus seiner Stromproduktion gestrichen hat. Das frühe Aus liegt in erster Linie am milden Winter, ist aber auf jeden Fall eine Erfolgsnachricht.  Österreich hat nur einige Tage vorher sein letztes Kohlekraftwerk geschlossen. Belgien war 2016 das erste EU-Land, das die Kohle verbannte.

Die Konsequenzen sind unmittelbar: Die CO2-Emissionen sinken.

Andere Länder haben schon angekündigt, dem Beispiel zu folgen, vermutlich am ehesten Frankreich (2022), die Slowakei und Portugal (2023), Großbritannien (2024), Irland (2025) und Italien (2025).

Nur: Deutschland will bis 2038 warten – ganz so, als habe es im Pariser Vertrag nicht was anderes versprochen.

Dabei wäre das ein wirklich gutes Zeichen, wenn Deutschland wenigstens bis Ende dieses Jahrzehnts seine Prioritäten anders ausrichten würde – für ein Europa ohne Kohle.
Österreich und Schweden schalten ihre letzten Kohlekraftwerke ab, früher als geplant

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Uwe Protsch
    Uwe Protsch · vor 4 Monaten

    Belgien betreibt also keine Kohlekraftwerke mehr und Frankreich ab 2022 auch nicht. Aber beide Länder setzen noch auf z.T. störanfällige Atomreaktoren. Der schwedische Konzern Vattenfall wiederum ist hierzulande führend beim Braunkohletagebau. Wollte ich nur mal drauf hingewiesen haben.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.