Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

"Menschen verändern in Krisen tatsächlich ihr Verhalten"

Michaela Haas
Reporterin. Autorin. Coach.
Zum piqer-Profil
Michaela HaasDonnerstag, 10.11.2022

Hat die Menschheit ihr Verhalten je so verändert, wie es die Klimakrise verlangt? Die Zeit lässt zwei Historiker über diese Frage diskutieren, Frank Uekötter und Katja Patzel-Mattern. Sie suchen nach Beispielen aus den letzten 5.000 Jahren der Menschheitsgeschichte, die uns hoffen lassen.

Und tatsächlich, während man angesichts des Stillstands bei COP27 eher verzweifeln möchte, finden die Historiker durchaus Beispiele, bei denen Menschen die Kurve noch kriegten.

ZEIT ONLINE: Was sagen Sie an dieser Stelle den Klimaaktivistinnen und -aktivisten? Die rufen: Wir müssen jetzt handeln. Jetzt sofort.

Uekötter: Die Erfahrung der 1970er-Jahre ist, dass der Protest wie ein Stachel wirkt und die Debatte immer wieder angetrieben hat.

Ich finde, man könnte auch das Ozonloch als Beispiel nehmen: Die Staaten handelten schließlich doch noch so umfassend, dass sich das Ozonloch nun wieder schließt. Allerdings ist der Horizont der Historiker vielleicht etwas länger als die Dringlichkeit der Erderwärmung:

Patzel-Mattern: Aus den Protesten ist damals auch eine eigene wissenschaftliche Expertise entstanden. Unter anderem ging das Öko-Institut daraus hervor, das sich etablieren und der herrschenden Meinung etwas entgegensetzen konnte....Das Beste, was wir hoffen können, ist, dass der Krieg und die akute Krise uns den Schub geben, um unseren Umgang mit Energie langfristig zu verändern. Vielleicht können die Ängste von heute tatsächlich zu dem Ansporn werden, der uns bisher gefehlt hat.

Jedenfalls ein lesenswerter Austausch!

"Menschen verändern in Krisen tatsächlich ihr Verhalten"
KOSTENPFLICHTIGKOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.