Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Ideen und Lösungen

Gaby Feile
Gaby Feile
Community piq
Donnerstag, 19.09.2019

Mehr als klimaneutral: Die Insel Samsö in Dänemark

Ohne spezielle Subventionen, aber mit viel Pioniergeist hat die dänische Insel, die im eigenen Land hauptsächlich als Bio-Insel bekannt ist, die Energiewende geschafft. Sie gilt als Mekka landwirtschaftlicher Bioprodukte und als Feinschmecker-Destination. Und wird international für seine kreativen Errungenschaften bei erneuerbaren Energien bewundert.

1997 gewann die Insel einen Wettbewerb, in dem es um die Umstellung auf ausschließlich erneuerbare Energie im ländlichen Raum ging. Seither hat sich vieles getan:

Samsö ist nicht bloss klimaneutral, sondern sogar emissions-negativ. Elf landgestützte Windräder decken den gesamten Stromverbrauch. Die Fernwärme, an deren Netz die grösseren Siedlungen inzwischen angeschlossen sind, wird zum grössten Teil durch das Verbrennen des Strohs von den eigenen Feldern erzeugt. Der Gebrauch fossiler Brennstoffe, der vor allem im Strassenverkehr und bei den Fährverbindungen zum Festland noch anfällt, wird durch die Arbeit von elf Offshore-Windrädern kompensiert, die Ökostrom ins landesweite Netz einspeisen und damit eine entsprechende Reduktion der Herstellung von Kohlestrom erlauben.

Die Herausforderung war, die Landbevölkerung von der Umstellung zu überzeugen. Und das ging am besten, indem man ihnen zeigte, wie sie davon profitieren konnten.

«Wenn jemandem eine Windturbine vor die Nase gesetzt wird, hat er daran wenig Freude. Gehört ihm aber ein Anteil davon, sieht es schon ganz anders aus», sagt Hermansen. «Dann nimmt er die Geräusche weniger wahr, vor allem, wenn dabei noch die eigene Kasse klingelt.» 

Ob das Modell als Beispiel für andere Regionen gelten kann, darüber sind sich die Macher unschlüssig. Es hängt sehr von den lokalen Gegebenheiten und den politischen Rahmenbedingungen ab, sagen sie.

Mehr als klimaneutral: Die Insel Samsö in Dänemark
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.