Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

CO2- und Umweltmonitoring mit Schnittstelle zum Kapitalmarkt

Ole Wintermann
Zum piqer-Profil
Ole WintermannSonntag, 23.05.2021

Manchmal scheint der innerdeutsche Diskurs zum Klimaschutz und die auf der internationalen Ebene ablaufende Entwicklung von einer seltsamen unterschiedlichen Realität geprägt zu sein. Eine Beobachtung, die mich immer wieder an den jahrelang verpassten digitalen Fortschritt erinnert. So ist es diese relativ kurze Meldung auf der News-Plattform Axios, die mich aufhorchen ließ und die zeigt, wie weit inzwischen die Technik hilft, Klimaschutz auf Basis des Kapitalmarktes voranzubringen, während hierzulande nur über Flüge nach Mallorca gestritten wird.

Internationale Vereinbarungen zum Schutz der Umwelt sind meist schwer zu überwachen. Satelliten können aber mit Hilfe von künstlicher Intelligenz illegale Abholzungen, Fischereiflotten, Verschmutzungen und andere umweltschädliche Aktivitäten erkennen. In den letzten Monaten hat diese Technik einen dynamischen Entwicklungsschub erfahren. 

Der "Flaring Monitor" macht es möglich, illegales Abfackeln von Erdgas und Entweichen von Methan durch Förderunternehmen zu entdecken. Eine Studie hat sich mit dem Erkennen von Zwangsarbeit auf Fischtrawlern beschäftigt und ein weiteres Monitoring-Projekt überwacht den Regenwald in Amazonien mit einem genauen Blick auf illegale Minen. 

Im Laufe diesen Jahres soll nun ein Monitoring Projekt gestartet werden, das mit Hilfe von künstlicher Intelligenz bzw. maschinellem Lernen CO2-Emissionen sowohl auf Länder- als auch Unternehmensebene zuordnen können soll ("TRACE"). Damit aber wird satellitengestützte Klimaüberwachung Teil der Diplomatie werden, so die Initiatoren.

Äußerst spannend ist aber die angestrebte Verbindung zum Kapitalmarkt:

"Earth-observing satellites combined with advanced computing could help enable financial markets to better incentivize environmental protection."

Die Initiatoren der o.g. Projekte gehen davon aus, dass sich auf Basis der Satellitendaten und deren Auswertung durch künstliche Intelligenz eine Art "Dow Jones Industrial Average for the Planet" erstellen lässt. Dieser würde eine direkte Verbindung zwischen den Schäden, die Unternehmen gegenüber der Umwelt verursachen ("externe Kosten"), und der Kapitalmarktbewertung dieser Unternehmen herstellen. Ökonomie und Ökologie bekämen gleichsam eine direkte technische Schnittstelle:

"A more climate-informed version of capitalism."

Das macht Hoffnung. 

CO2- und Umweltmonitoring mit Schnittstelle zum Kapitalmarkt

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.