Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

detektor.fm Redaktion
Podcast-Plattform und Onlineradio
Zum piqer-Profil
piqer: detektor.fm Redaktion
Montag, 19.11.2018

brand-eins-Podcast | Warum gibt es noch Hunger?

Anderswo hungern Menschen, und du wirfst hier die Reste weg. 

Kennt man, diesen Satz. Während wir in der westlichen Welt im absoluten Überfluss leben, sterben andere an Hunger. Es fehlt ihnen an etwas, was für uns selbstverständlich ist: Essen. Und es ist kein kleines Problem, keine kleine Gruppe. 

Fast jeder neunte Mensch hungert. Das sind 795 Millionen Menschen. Das sind elf Prozent der gesamten Erdbevölkerung. Und wir werfen hier Reste weg. 18 Millionen Tonnen jährlich. Das ist ein Drittel aller Lebensmittel hierzulande. Würde man die ganzen Lebensmittel aus dem Müll sammeln und auf dem Boden ausbreiten, das komplette Saarland wäre damit bedeckt. Und das, obwohl über die Hälfte der weggeworfenen Lebensmittel noch gut ist.

Anderswo hungern Menschen, und du wirfst hier die Reste weg.

Aber ist es wirklich so leicht? Wir hören hier auf, gute Lebensmittel in den Müll zu werfen und geben es denen, die hungern - Problem gelöst, Welthunger besiegt? Tatsächlich ist der Zusammenhang wesentlich komplexer. Hunger ist kompliziert. 

Aber warum gibt es noch Hunger? Mit dieser Frage beschäftigen wir uns in unserer Bonus-Folge des brand eins-Podcasts. Redakteur Christoph Koch hat sich intensiv mit der Thematik beschäftigt und sehr differenzierte Antworten und Lösungen gefunden.

brand-eins-Podcast | Warum gibt es noch Hunger?
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!