Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Sonntag, 27.10.2019

Als Modedesignerin in Kabul

Leider unterscheiden sich Nachrichten aus Afghanistan nur selten voneinander. Krieg, Terror, Gewalt und Zerstörung. Wir kennen das alles. 

Umso wichtiger sind positive Nachrichten aus dem Land. 

Es gibt nämlich Menschen, die zwischen alldem versuchen, positiv und konstruktiv zu sein.

Ein Beispiel hierfür ist die 25-jährige Rahiba Rahima, eine Modedesignerin aus Kabul. Vor fünf Jahren gründete sie ihr Label "Laman" (was übersetzt "Rock" bedeutet"). 

Ihre Firma besteht aus AfghanInnen – und ist auch in erster Linie für AfghanInnen. 

Traditionelle afghanische Kleidung erlebt eine Art Wiedergeburt

Vieles davon wird mittlerweile mit moderner Kleidung fusioniert. Mittlerweile lassen sich auch viele internationale Modemarken von den bunten Gewändern der Paschtunen, Tadschiken, Belutschen oder Hazara inspirieren. 

Das fällt oftmals sogar mir auf, wenn ich mal etwa bei Zara oder H&M vorbeischaue. 

Rahimi hat bzgl. ihrer Arbeit einen klaren Standpunkt:

“Fashion for me represents a strong statement in a conservative society. It is an expression of myself as a woman and as an Afghan youth. I should have the right to wear the colours I want to wear. It is a sign of freedom."
Als Modedesignerin in Kabul
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.