Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Literatenfunk

Unsichtbare Frauen: Ist diese Welt für Männer gebaut?

Gabriele Feile
Ich selbst. Botschafterin & Brückenbauerin.

...die mit dem Schmetterling.
Meine Intention: Ziemlich weite Blickwinkel beisteuern, meistens aus der Luft. Meine Botschaften: http://gabyfeile.de/botschaften

Zum User-Profil
Gabriele FeileMontag, 06.07.2020

Diese Besprechung des Buches "Unsichtbare Frauen" habe ich auf Mojoreads entdeckt. Die Thematik, dass ein Großteil der Designs weltweit männliche "Eckpunkte" nutzt und somit alle Frauen und Männer, die nicht dieser Norm (1,85 m, 75 kg) entsprechen, ausschließt, wird zunehmend bekannter. Besonders in der Medizin kann das fatale Folgen haben.

Hier ist ein piq dazu.

Und hier ein breiter aufgestellter in Podcast-Form.

In ihrem Buch fasst die Autorin Caroline Criado-Perez nun zusammen, in welchen Bereichen Frauen unsichtbar sind und welche Folgen das hat. Im "Kleinen" führt es z.B. dazu, dass es mehr männliche Starpianisten mit "normal großen" Händen gibt als Frauen und Männer mit anderen Handgrößen. Einfach weil die Klaviere für genau diese Menschengruppe wie gemacht sind.

Im Großen führt es dazu, dass es viel weniger medizinische Studien über Frauenthemen wie Menstruation und Geburt gibt, was fatale Folgen hat, vor allem in Entwicklungsländern. Der Grund: die meisten Studien werden anhand von männlichen Körpern gemacht.

In diesem Kontext ist dann auch nicht weiter verwunderlich, was über die Konstruktion von Flüchtlingslagern berichtet wird. Diese fördern durch ihren Aufbau und ihre Gestaltung weltweit die sexualisierte Gewalt an Frauen.

Unsichtbare Frauen: Ist diese Welt für Männer gebaut?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Literatenfunk als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.