Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Literatenfunk

Meibuck
Jan Brandt
Schriftsteller

Geboren 1974 in Leer (Ostfriesland), veröffentlichte 2011 den Roman "Gegen die Welt" und 2015 den Reisebericht "Tod in Turin". 2016 erscheint "Stadt ohne Engel – Wahre Geschichten aus Los Angeles".

Zum piqer-Profil
piqer: Jan Brandt
Donnerstag, 31.03.2016

Meibuck

Schon im Sommer 2015 erschienen, in diesen unfassbar heißen Tagen, die das Hirn zum Schmelzen bringen und das Verlangen nach etwas Kühlem, Leichtem steigern. Damals schon von den Kritikern hymnisch besprochen, von wachsendem Ruhm begleitet, aber erst mit der Besprechung im neuen Literarischen Quartett zum Bestseller avanciert: Auerhaus von Bov Bjerg. Eine WG irgendwo in Süddeutschland, irgendwann in den Achtzigerjahren. Junge Menschen, die sich zusammenfinden und alles zum ersten Mal erleben: das Glück und die Trauer, den Aufbruch und die Endlichkeit. Die ihren Platz im Leben suchen, frei sein und sich ausprobieren wollen, die trinken und reden und Musik hören, Our House von Madness zum Beispiel. Was für ein schönes Buch. So leicht. So lustig. Und so melancholisch. Und voller schöner Sätze. Sätze wie dieser: „Ich hätte verhindern können, dass die Frau, die ich geil fand, sich mit einem einschloss, der mich geil fand, aber den ich nicht geil fand, wenn ich mich selbst mit dem eingeschlossen hätte.“ An einem Tag gelesen. Toller Tag gewesen. 

8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Rico Grimm
    Rico Grimm · vor mehr als einem Jahr

    Habe den lesen gesehen, zufällig. War wunderbar.