Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Literatenfunk

Mascha Jacobs
Journalistin und Mitherausgeberin von Pop. Kultur und Kritik
Zum piqer-Profil
piqer: Mascha Jacobs
Montag, 06.01.2020

Literarische Hörstücke #7: Essays über Identitäten

Der Deutschlandfunk hat eine schöne Reihe von Essays über Identitäten veröffentlicht. Die insgesamt sechs Teile sind alle hörenswert. Angefangen mit Chimananda Adichie, die unter dem Titel „Die Gefahr einer einzigen Geschichte“  über Vereinfachungen und Stereotype nachdenkt, über Jasmin Ward „Rassismus steckt Mississippi im Knochenmark“, James Baldwin „Fremder im Dorf“, endet die Reihe mit Teju Coles: „Schwarze Körper“, der allerdings erst ab dem 12.1. zu hören ist. Alle Essays sind hier in sehr gut gesprochenen Übersetzungen zugänglich gemacht worden. Besonders gut gefallen hat mir Zadie Smiths Essay über unmögliche Identitäten, Erzählsituationen und Realitätseffekte. "Das Ich, das Ich nicht bin“ heißt der schöne Text, der in ihrem Essayband „Feel Free“ veröffentlicht und für die deutsche Ausgabe von Tanja Handels übersetzt wurde. Es geht in ihm um Portnoys Beschwerden, den legendären Roman von Philip Roth, wie Zadie Smith ihre Figuren mit Identitäten ausstattet und das Herumstolpern von uns Menschen.

„Ich dachte als junge Autorin immer, dass schließlich alles auf die alte bärbeißige Warnung von William Butler Yeats hinauslaufe: „Ein Mann von Geist hat lediglich die Wahl,/ Entweder Leben oder Werk vollkommen zu machen ...“ Jetzt allerdings erscheint mir das nur wie eine weitere unmöglich straff gespannte Identität, die sich dringend ein bisschen locker machen müsste. Warum müssen Leben oder Werk denn perfekt sein? Schreibende stolpern genauso durch die Welt wie alle anderen auch, prüfen ständig Soll und Haben auf den Bilanzen ihrer Entscheidungen, wissen, dass sie hier fördern und dort verletzen.“

Leider sind die Texte nicht als mp3 verfügbar, sie lassen sich nur über die direkten Seiten beim Deutschlandfunk hören. Und das nur für kurze Zeit!

Literarische Hörstücke #7: Essays über Identitäten
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Mascha Jacobs
    Mascha Jacobs · Erstellt vor 18 Tagen ·

    Ah sehe gerade: es gibt noch mehr Folgen: Farbe bekennen von Mahret Ifeoma Kupka: https://www.deutschlan... und einen 7. Teil am 19.1.2020.

    1. Anne Hahn
      Anne Hahn · Erstellt vor 17 Tagen ·

      vielen Dank, liebe Mascha! Wunderbar, die Zadie Smith-Folge, werde gleich weiter stöbern ... welch Gedankenkarussel zum Schreiben und Sein-herrlich!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Literatenfunk als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.